• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Museumsnacht wird vorbereitet

Entdeckungen Einrichtungen zeigen sich

Marienberg. 

Kurz nach dem Holzmarkt folgt schon das nächste Highlight im Veranstaltungskalender. Am Vortag und -abend des Tages des offenen Denkmals präsentieren sich am 12. September in Marienberg, Pockau-Lengefeld, Wolkenstein und Olbernhau neun museale Einrichtungen zur fünften Museumsnacht. Erstmalig startet die Nacht dabei bereits am Nachmittag, so dass noch mehr Zeit für das Genießen der Kulturangebote bleibt. Mit der gemeinsamen Eintrittskarte für alle Museen, kann zudem ein Shuttle-Bus zwischen allen Einrichtungen genutzt werden. Dieser wird auf zwei Touren zwischen dem Schloss Wolkenstein, dem Kalkwerk Lengefeld, dem Feuerwehrmuseum Lauterbach, dem Pferdegöpel in Lauta und dem Bergmagazin in Marienberg verkehren wird. Tour zwei verbindet das Bergmagazin mit der Böttcherfabrik und der Hütte in Pobershau, dem Serpentinsteinmuseum in Zöblitz und dem Museum Olbernhau. Jede der teilnehmenden Einrichtungen hat sich für die Veranstaltung etwas besonderes einfallen lassen. So lockt beispielsweise das Bergmagazin zwischen 15 und 16.30 Uhr halbstündlich mit einem Kräutermärchen. Das Museum in Olbernhau zeigt ab 20.15 Uhr ein Theaterstück mit Geschichten aus dem Soldatenleben. Am Pferdegöpel gibt es ein Schauschmieden und eine Sonderführung und im Feuerwehrmuseum Lauterbach werden historische Filme gezeigt.

In der Böttcherfabrik gibt es Kaffeehausmusik mit frisch Gemahlenem vom Kaffee-Kurt.



Prospekte