• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Musikalisches Theaterstück bewegt

Musical Akteure greifen ernstzunehmende Themen auf

Schneeberg. 

Schneeberg. In der Hospitalkirche in Schneeberg ist ein musikalisches Theaterstück aufgeführt worden, dass die Zuschauer bewegt hat. Die Akteure Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach widmen sich bei ihrer aktuellen Aufführung "Bonhoeffer - Der mit dem Lied" dem Leben und Werk von Dietrich Bonhoeffer. Der in Breslau geborene lutherische Theologe war am deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus beteiligt und ist 1945 im KZ Flossenbürg ums Leben gekommen. Die Präsentation handelt von der Entität des Christentums und seiner Menschen in schwierigen Zeiten, von einem der auszog kein Nazi zu werden, von einem der Allianzen im Widerstand schmiedete um bis zu seinem Lebensende Christ zu bleiben, so steht es in der Beschreibung zum Inhalt zum Stücks.

Großes Desinteresse für soziale Themen

"Wir finden es extrem wichtig, solche Themen aufzugreifen. Persönlich finde ich, dass wir gerade wieder an einem ähnlichen Punkt sind, wie vor fast 90 Jahren, als das los ging mit dem Nationalsozialismus. Man merkt, dass es in der Gesellschaft ein großes Desinteresse gibt für soziale Themen und Ähnliches. Wir wollen die Themen ansprechen und im Rahmen unserer Möglichkeiten darauf aufmerksam machen", sagt Till Florian Beyerbach und ergänzt: "Wir müssen jetzt laut werden, solange wir es können." Schneebergs Pfarrer Frank Meinel sagt: "Wir wollten die Aufführung schon eher nach Schneeberg holen, doch durch Corona ist das nicht möglich gewesen. Das Stück passt denke ich jetzt besonders in die Zeit. Es zeigt, wie Adolf Hitler groß geworden ist bis hin zum Krieg und den Widerstand den es gab. Dietrich Bonhoeffer ist in den letzten Kriegstagen auf persönlichen Befehl Hitlers umgebracht worden."

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!