• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Musiker des Bergmannsblasorchesters Aue-Bad Schlema muntern auf

Konzert Eine Stunde Musik vorm Helios Klinikum in Aue

Aue. 

Aue. Für die Patienten der Isolierstation und fürs Personal des Helios Klinikums in Aue haben Musiker des Bergmannsblasorchesters Aue-Bad Schlema heute kurzentschlossen ein Konzert gegeben. Eine Stunde lang hat man vor dem Haus A des Klinikums gespielt. Präsident Thomas Schaumberger sagt: "Wir wollen, dass die Menschen in der schwierigen Zeit etwas Aufmunterung erfahren und leisten im kleinen Rahmen, was möglich ist, einen Beitrag." Auch fürs Orchester ist es aktuell nicht so einfach, denn Proben können keine stattfinden. "Es ist wie bei den Sportlern, da muss aktuell auch jeder für sich allein zuhause trainieren und wir als Musiker proben", sagt Rico Broßmann vom Orchester.

Eine kleine Freude für Patienten und Personal

In Aue hat man Titel quer durch den Gemüsegarten gespielt. Begonnen bei Bach über Polka und Walzer bis hin zu Whitney Houston. Auf Station gingen spontan die Fenster auf und nach jedem Lied, was die Musiker im Freien gespielt haben, gab es dankenden Applaus. Schwestern haben zudem Schilder hochgehalten auf denen zu lesen war "Wir sind für euch da". Das Klinikpersonal hat einen sehr verantwortungsbewussten Job und jetzt in Zeiten von Corona umso mehr noch. Die Musiker wollten mit ihrem ehrenamtlichen Engagement einfach ein klein wenig Freude verbreiten und zeigen, dass man an die Menschen im Klinikum denkt, sowohl an die Patienten als auch ans Personal.



Prospekte