• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Musiker gestalten buntes Spektakel

Open-Air Schalmeien- und Guggentreffen

Eibenstock. 

Bunt, musikalisch und kein bisschen leise - zum 5. Internationalen Schalmeien- und Guggentreffen in Eibenstock soll partytechnisch so richtig die Post abgehen. Dafür sorgen die Organisatoren von der Laser-Event-Company und vom Touristenzentrum Am Adlerfelsen. Dort soll es auch steigen das große Open-Air-Highlight. Geplant ist das Spektakel für den 19. Juni ab 14 Uhr. "Wir hatten noch nie so viele Kapellen wie in diesem Jahr", macht Enrico Oswald von der Laser-Event-Company neugierig. Mit den Schalmeien Eibenstock als Gastgeber werden insgesamt elf Gruppen ins Geschehen eingreifen, darunter einige neue Gruppen. Etwas Besonderes auf der Gästeliste sind die "Black Kilts", eine Dudelsack-Formation aus Berlin. Entschieden habe man sich für diese Richtung, um einfach etwas Neues dabei zu haben, sagt Oswald. Die Gruppe will man keinesfalls in der Masse untergehen lassen: Vielmehr soll eine Show inszeniert werden. "Die Dudelsack-Formation wird natürlich ein Konzert geben. Wie wir die Gruppe letztendlich ins Monster-Konzert einbinden, daran wird noch arbeitet. Doch wir wollen zum Ausklang auf jeden Fall einen Höhepunkt mit den Musikern schaffen." Wie der Rahmen gestaltetet wird, ob mit Feuerwerk oder Laserelementen, werde derzeit abgewogen. Auf eins sind die Macher des Festivals stolz: erstmalig treten die Milkauer Schalmeien auf. Auch wird eine neue Formation aus Österreich anreisen. Mit dabei sind erneut die Schweizer Burgtätscher, diesmal allerdings in einer neuen Formierung und mit neuen Kostümen. "Da lassen wir uns überraschen", meint Oswald.