Nach der Saison ist vor der Saison

Ensemble Musikkorps der Stadt Olbernhau bereitet die neue Spielzeit vor

nach-der-saison-ist-vor-der-saison
Bekanntes und Neues haben 54 Musikantinnen und Musikanten des Musikkorps der Stadt Olbernhau anlässlich ihres Frühlingskonzertes 2016 gespielt. Foto: Jan Görner/Archiv

Olbernhau. Hinter dem Musikkorps der Stadt Olbernhau liegt eine erfolgreiche Saison mit über 40 Auftritten. Aktuell arbeitet das Ensemble an seinem neuen Programm. Insgesamt 18 neue Titel studieren die Musiker ein. Dazu gehören unter anderem mehrere Polken, wie der musikalische Leiter des Ensembles Jens Kaltofen verriet.

Die Saison startet am 2. April mit dem ersten Frühlingskonzert ab 15 Uhr im Haus des Gastes in Cämmerswalde. Das zweite findet am 9. April zur gleichen Zeit im Treibehaus auf dem Olbernhauer Saigerhüttenkomplex statt. Karten dafür gibt es ab März im Vorverkauf.

Ein Konzert der Extraklasse bietet das Korps in Kooperation mit dem Sächsischen Blasmusikverband am 22. April ab 18 Uhr und das ebenfalls im Olbernhauer Treibehaus. Mit von der Partie ist dann nicht nur ein sächsisches Jugendauswahlorchester, an dem auch zwei Olbernhauer Nachwuchsmusiker beteiligt sind. Der Allgäu-Schwäbische Musikverband aus Bayern wird ebenfalls ein Auswahlensemble ins Erzgebirge schicken. Geleitet wird das von Toni Scholl, den viele Freunde der Blasmusik als Mitwirkenden der Egerländer Blasmusikanten kennen. Das Korps ist ständig auf der Suche nach neuen Mitwirkenden. Über 60 Musiker gehören derzeit dazu. Derzeit sind alle Register gut besetzt.

Der Verein freut sich aber über jeden Neuzugang mit Waldhorn, Posaune oder Trompete. Das Durchschnittsalter liegt derzeit bei 28 Jahren. Aufgetreten wird entweder in der Tracht der Saigerhüttenknappschaft oder in der Uniform der Freiwilligen Feuerwehr Olbernau.