• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Nach der Schockdiagnose: So geht es Ex-Randfichte "Rups"

Musik Ehemaliger Frontmann kämpft gegen MS und plant Weihnachtstour mit seinen Jungs

Breitenbrunn. 

Breitenbrunn. An das Kribbeln im rechten Arm wird sich Thomas Rups Unger, der ehemalige Frontmann der Randfichten wohl nie gewöhnen. Auch die Probleme mit der Feinmotorik nerven ihn natürlich. Trotzdem will sich Rups von seiner Krankheit nicht runterziehen lassen. Seit zwei Jahren steht die Diagnose fest: Multiple Sklerose. Einen ersten Verdacht gab es bereits 2014. Jetzt geht er damit ganz bewusst in die Öffentlichkeit. Auch weil er befürchtet, dass seine Fans bei Auftritten merken könnten, dass etwas nicht stimmt. "Es fällt mir immer schwerer mit der rechten Hand die Tasten des Akkordeons zu treffen", sagt der Musiker und weiß, dass er sich irgendwann einmal ganz vom Schifferklavier verabschieden muss. Trotzdem plant Rups seine Auftritte und nimmt große Projekte in Angriff.

 

Neues musikalisches Projekt

Selbst eine neue CD ist in Arbeit. Die Plattenfirma "Telamo", bei der unter anderem auch Stefanie Hertel, Andy Borg und Ross Anthony sind, hat ihn unter Vertrag genommen. Im zeitigen Frühjahr möchte "Telamo" eine christlich geprägte Scheibe mit ihm herausbringen. Einen kleinen Vorgeschmack auf die CD wird es in der kommenden Adventszeit geben. Denn dann geht der Breitenbrunner mit seinen Jungs auf Tour.

 

Wohl vier Konzerte sind geplant

Die maximal vier Konzerte umfassende Veranstaltungsreihe mit Toni (25) und Kurt (17) erlebt am 27. November ihre Premiere im Kaiserhof Markersbach. Am 18. Dezember gastiert das Trio mit "Weihnachten mit Rups & seine Gunge" im Kulturhaus Aue.

Toni, der mittlerweile in Leipzig zuhause ist, macht dafür ganz bewusst einen Abstecher Richtung volkstümlicher Musik. "Es sind meine Wurzeln. Damit ist es ein bisschen, wie nach Hause kommen", so der Musiker, der einst als Flugficht im Kindesalter für Furore sorgte. Heute ist er im deutschen Pop zuhause. Seine Fans lieben die tiefgründigen und emotionalen Texte. Toni verdient heute seine Brötchen als Texter, Komponist und Produzent.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!