• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Nach der WM-Pause geht's jetzt für den EHV Aue weiter

Handball EHV Aue startet wieder durch

Lößnitz. 

Lößnitz. Für den EHV Aue geht es nach der WM-Pause jetzt weiter im Spielbetrieb der 2. Handball-Bundesliga. Wie Manager Rüdiger Jurke sagt, hat die Mannschaft jetzt kein freies Wochenende mehr, denn es geht jetzt durch bis Juni. "Wir hoffen, dass wir mit genügend Kraft die restlichen Spiele der Saison bestreiten können und hoffen natürlich auch, dass wir die nötigen Punkte holen, um in der 2. Bundesliga zu bleiben."

Nach drei Tests geht es nun wieder im Punkte

Die Auer Handballer hatten jetzt in Summe drei Vorbereitungsspiele, zwei gegen die Erstligisten des DHfK Leipzig und eines gegen die Champions-League- Teilnehmer des HK Motor Saporischschja, einer ukrainischen Mannschaft. "Das waren natürlich schon hochkarätige Gegner", sagt Jurke: "In der Vorbereitung geht es nicht unbedingt darum, zu gewinnen, sondern vielmehr darum, viel auszuprobieren, was wir auch getan haben." Nach der Partie gegen den  VfL Gummersbach steht nächste Woche Samstag das erste Heimspiel nach der Pause an. Dann empfängt das Team um Interimstrainer Runar Sigtryggsson die Mannschaft des Dessau-Roßlauer HV. Die Begegnungen beider Mannschaften waren in der Vergangenheit immer spannend und man hat sich beiderseitig auf dem Parkett nichts geschenkt. Die Ost-Derbys haben immer einen besonderen Charakter.



Prospekte