Nach Großbrand in Annaberg: Fabrik wird abgerissen

Abriss Bewohner atmen auf

Foto: Bernd März

Annaberg-B. nach dem Großbrand an der Hans-Witten-Straße in Annaberg-Buchholz wird das Gebäude nun abgerissen. Nachdem schnell Brandstiftung als Ursache ermittelt werden konnte, ist nun ein Abrissunternehmen ist vor Ort und trennt die Baustoffe. Die Stadt Annaberg-Buchholz hatte das Gebäude gekauft, um es abreißen zu können. Die Hans-Witten-Straße wurde hierfür voll gesperrt und der Abriss wird noch mehrere Wochen andauern. Ein weiterer Schandfleck verschwindet somit aus Annaberg-Buchholz.

Das Gebäude war die frühere eine Taschen- und Posamentenfabrik und gehörte in der DDR der VEB an. Das Objekt stand jahrelang leer, Anwohner beschwerten sich immer wieder, dass in dem Gebäude, welches zuletzt massiv einsturzgefährdet gewesen ist, gehaust wurde. Durch den Abriss des Gebäudes atmen die Anwohner aus der Umgebung daher endlich auf.