"Nacht der Sinne"

Konzept Galerie-Geburtstags-Event-Reihe geht in die Endrunde

In gewisser Form ist es schon ein Experiment, das man in der Galerie der anderen Art in Aue wagt. Mit der Nacht der Sinne schließt man heute zum Samstag die Event-Reihe zum 10. Geburtstag der Galerie in diesem Jahr ab. Man beginnt 18 Uhr mit einer Midissage des Gastausstellers Matthias Richter und ab 19:30 Uhr gibt es Livemusik mit Leo und Cindy Roberts. Doch der eigentliche Kern des Abends ist der Gedanke, alle Sinne der Besucher anzusprechen. Neugierige können sich erproben: ob Sehen, Hören, Riechen, Fühlen oder Schmecken. Selbst der sechste Sinn spielt eine Rolle. An der Stelle geht man in die Richtung Energie-Arbeit und man macht verschiedene Experimente. Die Künstler der Galerie haben sich für jeden Sinn etwas einfallen lassen. Andrea Wagner gehört zum Team. Sie sagt: "Wir bauen in den Nischen der Galerie verschiedene Stationen immer passend zum Thema auf. Es wird auf jeden Fall spannend für Besucher, die sich auf das Experiment einlassen." Unter anderen können Besucher mit verbundenen Augen verschiedene Speisen probieren oder ihre Empfindungen zu Papier bringen, die sie beim Musikhören haben, erklärt Wagner. Im Bereich Sehen arbeitet man mit Schwarzlicht. Über den Tastsinn sollen Gegenstände erkannt werden, die im Verborgenen, hinter einen Vorhang aufgebaut werden. Zum Thema Riechen sagt Wagner: "Es werden verschiedene Aromen und Düfte in der Luft liegen." Die Künstler der Galerie hoffen, dass ihre Idee Zuspruch findet und zahlreiche Besucher die Schwellenangst, die es bis dato immer wieder gibt, überwinden und den Weg in die Galerie der anderen Art finden. rsw