Nachtschicht: Den Berg bei Nacht erkunden

Führung Traditionelle Nachtschicht in Ehrenfriedersdorf

nachtschicht-den-berg-bei-nacht-erkunden
Matthias Kreibich lädt zur Nachtschicht ein. Foto: Ilka Ruck/Archiv

Ehrenfriedersdorf. Sie gehört zu den Höhepunkten im Ehrenfriedersdorfer Besucherbergwerk: Die traditionelle Nachtschicht. In diesem Rahmen lädt das Bergwerk am 2. März zu einer Sonderführung zur Bergbaugeschichte ein.

Eine Zeitreise zurück bis ins 14. Jahrhundert

Dazu erklärt Geschäftsführer Matthias Kreibich: "Wir haben viele Besucher, die sich explizit für den historischen Bergbau interessieren. Deshalb geht es während dieser Führung um den historischen Bergbau in der Zeit zwischen dem 14. und 19. Jahrhundert. Auf dem Führungsprogramm stehen interessante Schauorte aus dem Altbergbau, wie zum Beispiel ein alter Silbererzabbau oder der Tiefe Sauberger Stolln aus dem 16. Jahrhundert. Höhepunkt ist die ausführliche Befahrung der rekonstruierten "Ehrenfriedersdorfer Radpumpe" von 1563 am Alexander-Tagesschacht."

Nach der Führung gibt es eine zünftige Bergmannsvesper

Und da die Führung etwa vier Stunden dauert, macht das natürlich auch hungrig. Deshalb können sich die Gäste im Anschluss auf eine zünftige Bergmannsvesper freuen. Allerdings betont Matthias Kreibich: "Die Besucher benötigen gute Kondition und Ausdauer, um auch die engen Strecken aus dem Mittelalter zu bewältigen. Eigene Bekleidung (Jacke und Hose) ist mitzubringen. Auch sollte man beachten, dass in der Grube eine Temperatur von 8 Grad Celsius herrscht."

Die Führung beginnt um 21 Uhr. Das Mindestalter beträgt 10 Jahre. Für die Führung ist eine Voranmeldung unter 037341/2557 notwendig.