Nachwuchs stellt sein Können unter Beweis

Veranstaltung 23. Kreisjugendfeuerwehrtage finden am Wochenende in Pockau-Lengefeld statt

nachwuchs-stellt-sein-koennen-unter-beweis
Die Jugendfeuerwehr bei einer Übung. Foto: Stefan Gutermuth

Pockau-Lengefeld. Es wird spannend, stimmungsvoll und auf alle Fälle ein ganz besonderes Event, wenn vom kommenden Freitag bis Sonntag in Pockau-Lengefeld die 23. Kreisjugendfeuerwehrtage des Regionalbereiches Mittleres Erzgebirge stattfinden.

Eigens hierfür wird um das Areal des Pockauer Sportplatzes ein großes Zeltlager entstehen. Die zirka 600 Mitglieder der 42 angemeldeten Jugendfeuerwehren und dessen Betreuer aus dem ehemaligen MEK-Kreis werden ab Freitagnachmittag die Zelte beziehen und mit Leben erfüllen. Nach der offiziellen Eröffnung um 20 Uhr schließt sich ein Fackelumzug durch die Straßen von Pockau.

Spaß steht an oberster Stelle

Der eigentliche Startschuss fällt am Samstagmorgen. Dann gehen der Reihenfolge nach alle Wettstreiter in den Altersklassen A, B und C mit jeweils 16, 45 und 34 Mannschaften an den Start. Hierbei heißt es, einen Fußmarsch zu den einzelnen Stationen entlang der Wettkampfstrecke durch Pockau zu bewältigen. Dabei erwarten die Kameraden insgesamt zehn Aufgabenstationen.

Unter anderem müssen Schläuche ausgerollt, Knoten gebunden, Fangleinen geworfen sowie Wissensfragen schnell und präzise gelöst werden. Natürlich steht bei solch einer Veranstaltung der Spaß an oberster Stelle. Ein tolles Programm erwartet Groß und Klein von 13 bis 17 Uhr bei einem vielseitigen Kinderfest. Neben dem Kinderfest wird sich ebenfalls die Bundeswehr präsentieren.

Um 20 Uhr steigt eine Disko für Jedermann mit DJ Micha. Der Erlös geht an die Jugendfeuerwehren der Stadt. Doch auch sonst gibt es auf dem Festgelände vieles zu sehen. Die Kameraden freuen sich auf viele Besucher und Zuschauer.