Nachwuchsarbeit wird unterstützt

Sport SV Schneeberg bekommt Finanzspritze

nachwuchsarbeit-wird-unterstuetzt
Die Nachwuchs-Sportler des SV Schneeberg profitieren von der Finanzspritze. Foto: R. Wendland

Schneeberg. Der SV Schneeberg ist mit aktuell rund 550 Mitgliedern einer der größten Sportvereine der Region. Insgesamt zählt man zehn Abteilungen. Der Verein kann nicht klagen, Nachwuchssorgen hat man nicht. Wie Vereinsmanager Torsten Windisch erklärt, sei der Zuwachs an Mitgliedern enorm. Stellenweise bekomme man schon Probleme, Hallenzeiten zu finden, um das Training abdecken zu können. Worüber sich die Sportler freuen, ist die finanzielle Unterstützung, die jetzt aus Mitteln des PS-Zweckertrag der Erzgebirgssparkasse kommt.

Neue Trainingsmaterialien für die Sportler

Torsten Windisch sagt: "Wir haben im Vorstand beschlossen, dass wir das Geld den Abteilungen, die Nachwuchsarbeit leisten, zu gleichen Teilen zukommen lassen." Heißt ganz konkret: für die Handballer, Tischtennis-Spieler und Schwimmer konnten Trainingsmaterialien und T-Shirts angeschafft werden.

Nachwuchsarbeit leistet auch die Abteilung Turnen, so Windisch, doch an der Stelle hatten wir im Vorjahr schon aus eigenen Mitteln notwendige Dinge angeschafft. Dankbar sei man über jede Unterstützung, die man bekommen kann. Stolz ist man auf den Nachwuchs, der zu den Erwachsen-Mannschaften aufschaut. Windisch weiß: "Wenn es dort gut läuft, wächst auch das Interesse der Kinder und Jugendlichen an diesem Sport." Gerade beim Handball und Tischtennis sei das besonders deutlich.