Narren feiern kräftig in Neuwürschnitz

Fasching Bunte Party steigt noch einmal beim Neuwürschnitzer Carnevalsverein

Neuwürschnitz. 

Neuwürschnitz. Im Oelsnitzer Ortsteil Neuwürschnitz wird im Saal des Soziokulturellen Zentrum (SKZ) am Samstag noch einmal eine bunte Faschingsfete gefeiert. Schon letzte Woche hat der Saal gebebt und die Narren hatten ihre Spaß. Der Neuwürschnitzer Carnevalsverein als Gastgeber hat auch nichts dem Zufall überlassen. Im Vorfeld ist alles bis ins letzte Detail geplant worden. Der Verein um die Vorsitzende Beate Reißmann lässt sich jedes Jahr etwas einfallen, um die Gäste zu unterhalten mit einem bunten Programm. Dabei überlässt man nichts dem Zufall. Im Vorfeld wird eifrig geprobt. Natürlich dürfen bei so einer Show die Tänzerinnen des Vereins nicht fehlen. Man ist mit Herz und Seele dabei, mit Leidenschaft und Engagement. Der Saal des Soziokulturellen Zentrums (SKZ) wird entsprechend hergerichtet und dekoriert. Im Verein sind alle mit Freude bei der Sache von junge bis alt. Nachwuchssorgen kennt man beim Neuwürschnitzer Carnevalsverein nicht wirklich. Gäste, die eine der begehrten Karten für den Faschingsabend, die immer im Nu ausverkauft sind, in Händen halten, können gespannt sein. Im Anschluss ans Programm ist dann noch genügend Raum und Zeit, selbst das Tanzbein zu schwingen, untereinander zu plauschen und einen netten Abend zu verleben. Was die Kostüme angeht, so sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Männer und Frauen schlüpfen in stellenweise in andere Rollen und entfliehen dem Alltag ein stückweit. Ob im Stil der Hippie-Zeit, als Zombie oder einfach mit buntem Hut und einer Luftschlange um den Hals. Die Hauptsache ist: alle haben Spaß. Der steht im Vordergrund. Die Narren haben bis Dienstag noch Zeit, die fünfte Jahreszeit zu genießen, denn bereits einen Tag später, am Aschermittwoch, ist dann alles vorbei und die Kostüme verschwinden erst einmal wieder im Schrank. Bis sie dann im November wieder rausgeholt werden.