Neuauflage der Seiffener Geschichte

Buch "Seiffen in acht Jahrhunderten"

neuauflage-der-seiffener-geschichte
Wolfgang, Christian und Siegfried Werner (v.l.) mit dem wiede aufgelegten Buch ihres Vaters. Foto: Jan Görner

Seiffen . Walter Werners 2007 geschriebenes Buch, "Seiffen in acht Jahrhunderten", ist wieder da. Seine Söhne, Christian, Siegfried und Wolfgang Werner haben es wieder aufgelegt. "Es ist bereits seit vier oder fünf Jahren vergriffen. Wir haben sogar vergeblich versucht, einige Exemplare zurückzukaufen", sagte Wolfgang Werner. Mit der Wiederauflage wollen die Brüder die bestehende Nachfrage befriedigen. Das Buch zeigt die Geschichte der Menschen in Seiffen mit Holzkunstfiguren auf. Der 2008 verstorbene Walter Werner hat in Dioramen einst alltägliche und typische Arbeitssituationen nachgestellt. Förster, Drechsler, Schnitzer, Bergleute und viele andere sind so bei ihren Tätigkeiten zu sehen. Entsprechende Erläuterungen des Autors beschreiben diese Arbeitsfelder sowie deren historische Hintergründe. Die Werners haben das Buch um die vergangenen zehn Jahre erweitert. So beinhaltet es nun zusätzlich die Geschichte der Stiftung Walter K. Werner. Diese riefen die Brüder im Mai 2010 ins Leben. Deren Aufgabe ist es im Sinne des 2008 verstorbenen Träger des Bundesverdienstkreuzes Handwerk und Tourismus in Seiffen zu fördern.