• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Neue Außenanlage für Zschorlauer Grundschule

Baumassnahme Freifläche wird erweitert und ergänzt

Zschorlau. 

Zschorlau. Die Außenanlage der Grundschule in Zschorlau wird neu gestaltet. Die Arbeiten sind nach dem Winter bereits am 13. März wieder angelaufen. Die Corona-Krise habe auf diese Maßnahme keine Auswirkungen, sagt Zschorlaus Bürgermeister Wolfgang Leonhard.

Durch die Umgestaltung werden in erster Linie sicherheitsrelevante Defizite sowie bauliche Mängel abgestellt. Zudem verbessert man die Lernbedingungen für die Grundschüler indem man ein Klassenzimmer im Freien angelegt. "Das Klassenzimmer ist mittlerweile baulich soweit fertiggestellt. Das Metallgerüst für das Sonnensegel ist aufgestellt", sagt Leonhardt. "Ziel ist es, das Klassenzimmer ab 1. Juni für die Nutzung durch die Grundschule freizugeben."

Die Möglichkeiten zur sinnvollen Pausen- und Freizeitbeschäftigung werden durch die Baumaßnahme erweitert, da die Freifläche ergänzt wird. Etabliert wird in dem Bereich eine Hangrutsche. Die ehemaligen PKW-Stellplätze werden umgestaltet zu einer multifunktional nutzbaren Fläche. Dieser Abschnitt nimmt ebenfalls Gestalt an, so Leonhardt.

Erneuert wird zudem der fußläufige Zugangsweg von der Straße bis zum Haupteingang der Schule. Darüber hat Bürgermeister Wolfgang Leonhardt in der jüngsten Gemeinderatsitzung informiert. Auch hat der Gemeinderat die Vergabe von Bauleistungen zur Erneuerung der Kesselanlage und der Raumregelung der Grundschule in Zschorlau beschlossen. Die Kosten dafür belaufen sich auf eine Bruttosumme von 58.810,78 Euro. Der Beginn dieser Arbeiten ist für Juli angedacht.