Neue Geräte für Spielplatz

Spenden-Aktion Kinder brauchen ihr Refugium

Kühnhaide. Durch eine Spende der Firma Galvanotechnik Baum konnte im Zwönitzer Ortsteil Kühnhaide im Jahre 2001 ein Kinderspielplatz errichtet werden. "Seit dieser Zeit wurde die Einrichtung rege genutzt. Doch auch die Witterung trug dazu bei, dass der Zerfall vieler Geräte, trotz intensiver Pflege nicht mehr aufzuhalten ist", sagte Ortsvorsteher Martin Schneider zur jüngsten Freigabe der Ortsdurchfahrt. Um auch künftig ein sicheres und unbeschwertes Spielen zu ermöglichen, ist eine Neuanschaffung von Spielgeräten unumgänglich. Aus diesem Grunde rief der Ortschaftsrat eine Spendenaktion ins Leben. Sammelbüchsen stehen in der Fleischerei Meischner und Bäckerei Groß. Seitens der Stadt Zwönitz signalisierte Bürgermeister Wolfgang Triebert: "Mit einer Einlage von 2.500 Euro werden wir uns als Stadt in die Spendenkasse einbringen. Bereits im nächsten Jahr, sofern die Finanzierung gesichert ist, soll es losgehen. Bleibt zu wünschen, dass die Aktion viele Geldgeber findet, damit die Kleinsten im Ort ihr gewohntes Refugium wieder unbeschwert nutzen können." Die Einwohner von Zwönitz und Kühnhaide, Firmen und Vereine sind dazu zur Unterstützung aufgerufen.