• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Neue Mitarbeiterin im EU-Informationszentrum legt Schwerpunkt auf Arbeit mit Schulen

Wechsel Dagmar Poláková betreut seit Jahresbeginn das EU-Informationszentrum

Annaberg-B. 

Annaberg-B. Dagmar Poláková ist die "Neue" im Annaberg-Buchholzer Europe Direct Informationszentrum Erzgebirge. Die gebürtige Tschechin lebt im sächsischen Erzgebirge und hat so im wahrsten Sinne des Wortes die gesamte Erzgebirgsregion von beiden Seiten der Grenze im Blick. Der Besucher darf sich also freuen, auf eine zweisprachige Begrüßung mit ahoj und hallo, viel mehr jedoch noch auf eine neue Kollegin, die das Erzgebirge im Herzen trägt. Denn eigentlich ist Dagmar Poláková wegen der Liebe zu ihrem Partner nach Freiberg gezogen.

Schon lange hegt Dagmar eine Leidenschaft für das Erzgebirge

"Ich freue mich darauf, die Region noch besser kennenzulernen und viel Neues zu entdecken. Außerdem möchte ich zur guten Nachbarschaft meinen Beitrag leisten und hoffe sehr, dass die nächste Periode im Europe Direct Informationszentrum stattfindet. Doch vor allem wünsche ich mir, dass die Schulen bald wieder vollends geöffnet werden und dass ich mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam etwas machen kann", erzählt die sympathische 47-Jährige. 20 Jahre hat die gelernte Dolmetscherin und Übersetzerin "Deutsch als Fremdsprache" gelehrt, dann ihren Master in Logistik und Verkehr bestanden. "Ich habe Fachfächer unterrichtet und Berufsschüler zum Praktikum begleitet. Umso wichtiger ist es mir, endlich mit den Schulen in Kontakt zu kommen", so Dagmar Poláková, die sich momentan intensiv mit dem Erstellen von Newslettern sowie dem Überarbeiten der Website beschäftigt. Im Mai beginnt die neue Förderperiode, dann sollen neue Handlungsschwerpunkte, neue Programme und neue Projekte aufgelegt werden.



Prospekte