Neue Qualität im Freizeitbereich

Umbau Alte Turnhalle wird zum Studentenklub

Das Studentenleben in Breitenbrunn erhält eine neue Qualität. Während das Studium an der Berufsakademie (BA) Breitenbrunn schon immer Höchstnoten von den jungen Leuten erhalten hat, wurde das Freizeitangebot oft bemängelt. Jetzt aber hat die BA einen Studentenklub erhalten: Faust 2.0 heißt dieser. Eine ehemalige Turnhalle wurde dafür umgebaut. Die Einrichtung lässt sich minimalistisch beschreiben: Sie begrenzt sich auf ein paar Tische mit Stühlen. Herzstück des neuen Studentenklubs ist eine große Bar, die aus OSB-Platten gezimmert wurde und durch LED-Streifen aufgepeppt wird.

Der Druck von den Studenten sei enorm gewesen, erinnert sich Annerose Baumann, Verwaltungsleiterin der BA. Die Forderung nach einem richtigen Studentenklub habe es schon lang gegeben. Die alte Turnhalle, die für Vereinssport bis Mitte der 1990er Jahre genutzt wurde, steht direkt auf dem Gelände der BA. Sie wurde so vor dem weiteren Verfall gerettet.

Die Halle wurde vom Freistaat Sachsen angemietet.