window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Erzgebirge

Neue Radtouren locken in die Region Greifenstein

Aktiv Aktive Erkundungstouren mit dem Rad

Greifensteinregion. 

Greifensteinregion. Wer nach einem interessanten Ausflug sucht und noch dazu gerne Fahrrad fährt, der dürfte sich über die neuen Tourenvorschläge der Tourist-Information Greifensteine freuen. Denn ab sofort locken sechs vielseitige neue Radtouren zu aktiven Erkundungstouren durch die Greifensteinregion. "Vorbei an zahlreichen Ausflugszielen wie der Burg Scharfenstein, dem Besucherbergwerk Zinngrube, der Papiermühle Niederzwönitz und den Greifensteinen zeigen die abwechslungsreichen Rundtouren die landschaftliche und kulturelle Vielfalt der Greifensteinregion", schwärmt Corinna Bergelt als Leiterin der Tourist-Information und lädt weiter ein: "Während der Touren werden die Radfahrer mit wunderschönen Ausblicken auf die erzgebirgische Landschaft belohnt und auch am Wegesrand gibt es einiges zu entdecken. Dabei hat jede Tour ihre Besonderheit und ihr eigenes Thema. Die Streckenlängen reichen von zirka 31 bis hin zu rund 62 Kilometern mit jeweils unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden."

Abenteuer und Natur für Jedermann zu erleben

Zu den neu entwickelten Tourenvorschlägen gehören die "Welterbe-Radtour durch die Greifensteinregion - Bergbau erleben", welche am Welterbe-Bestandteil Besucherbergwerk Zinngrube startet. Mit der "2-Täler-Tour durchs Wilisch- und Zschopautal" erkunden Radler die beiden idyllischen Flusstäler der Wilisch und der Zschopau. Sportlich aktiv sollte man bei der Tour "Über Berge und durch Täler in der Greifensteinregion" sein. Denn hier gilt es, knapp 600 Höhenmeter zu überwinden. Geschichtsträchtig wird es "Auf alten Eisenbahnwegen durch die Greifensteinregion" entlang des Thumer Schmalspurnetzes. Abwechslungsreiche Natur gibt es bei der "Radtour zu den Greifensteinen: Felsen, Wasser & Kleinode" sowie beim Radeln "Durch das Zwönitztal und über den historischen Eisenweg" entlang des Flusstals der Zwönitz zu erleben. Infos unter www.greifensteine.de oder Ruf: 037346 6870.