Neue Sportkurse für Gesundheitsbewusste

Reha-Sport Von Krankenkassen geförderte Kurse in Zschopau

Zschopau. 

Zschopau. Um Alltagsbeschwerden zu mindern und größeren gesundheitlichen Schäden vorzubeugen, widmen sich immer mehr Menschen dem Rehabilitationssport. "Auch wir bekommen viel Anfragen", sagt der Witzschdorfer Jan Schönherr, der in Zschopau ein Fitnessstudio betreibt. Um diesen Menschen helfen zu können, hat er einen Verein für Rehasport und Soziales gegründet.

"Solche Kurse lassen sich nur über einen Verein organisieren. Sie werden von Krankenkassen bezahlt", erklärt Schönherr, der gerade mit dem ersten Kurs begonnen hat. Interessenten könnten noch einsteigen, denn eine solche Aktion zieht sich über einen langen Zeitraum. Schönherr verfüge auch über das nötige Personal. Einige seiner Mitarbeiter haben Lehrgänge besucht, um die nötige Qualifizierung zu erlangen. Nun können sie den Teilnehmern wichtige Anleitung geben, wie Rücken und Gelenke gestärkt und entlastet werden.

"Das ist reine Gymnastik ohne Equipment", erklärt Schönherr, der die Länge einer Einheit auf 45 Minuten beziffert. Wie der Name schon sagt, widme sich der Verein auch sozialen Projekten. So gab es erst vor kurzem eine Spendenaktion, an der sich mehr als 50 Personen beteiligten. Für jeweils 15 Minuten, die trainiert wurde, floss ein Euro. Auch dank der zusätzlichen Spenden der Teilnehmer kamen fast 350 Euro zusammen, die nun dem Haus Kinderland in Chemnitz zugute kommen sollen. "Unsere Räume waren rappelvoll", so Schönherr.