• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Neue Waschmaschine ist dringend gebraucht worden

Spende Stadträte haben sich stark gemacht für die AWO Begegnungsstätte

Schneeberg. 

Schneeberg. Die Waschmaschine, die in der AWO-Begegnungsstätte in Schneeberg steht und dort schon lange ihren Dienst tut, ist im Begriff den Geist aufzugeben. Bisher musste man hoffen und bangen, dass sie weiter durchhält. Doch diese Sorge hat man jetzt weniger, denn auf Initiative zweier Schneeberger Stadträte, konnte eine neue Waschmaschine angeschafft werden und in Betrieb gehen. Initiiert hat das Ganze Stadtrat Peter Schöffler: "Bei der Tafel gibt es hin und wieder Lebensmittel, die nicht mehr ausgegeben werden können und da hole ich ab und zu Futter für meine Tiere. Dabei bin ich angesprochen worden wegen der Waschmaschine." Bei seinem 75. Geburtstag dann, wo auch Stadträtin Cindy Seifert gratuliert hat, kam man ins Gespräch auch über die Waschmaschine: "Wir haben den Hinweis aufgegriffen, der AWO zu helfen und wir konnten das schnell und unkompliziert über die Bühne bringen." Zur Begegnungsstätte gehört neben der Schneeberger Tafel auch die Kleiderkammer und dort wird die Waschmaschine gebraucht. "Spenden für die Kleiderkammer spülen wir in der Regel kurz durch, um einfach ein gutes Gewissen zu haben, wenn wir die Kleidungsstücke ausgeben", sagt Silke Vogel, die verantwortliche Mitarbeiterin in der Begegnungsstätte, die sehr dankbar ist: "So schnell habe ich noch nie eine Waschmaschine gekauft."



Prospekte & Magazine