Neuer Betreiber gefunden

Imbiss Vietnamesische Speisen kommen sehr gut im Gornauer Freibad an

neuer-betreiber-gefunden
Die neuen Imbissbetreiber im Gornauer Freibad. Foto: Andreas Bauer

Gornau. Fast täglich ist in der vergangenen Woche der diesjährige Besucherrekord im Gornauer Freibad gesteigert worden. Letztlich lag er bei über 700 Gästen. Hauptgrund dafür war sicherlich die Hitzewelle, die viele Menschen ins kühle Nass lockt. Mitverantwortlich für den großen Andrang könnte aber noch ein weiterer Aspekt sein. Schließlich hat die Gemeinde nach monatelanger Suche einen neuen Betreiber für den Kiosk im Freibad gefunden. Seit knapp zwei Wochen kümmert sich nun Hang Truong Kim Minh um die Verpflegung der zahlreichen Besucher.

"Der entscheidende Tipp kam von einem Freibadgast aus Chemnitz", erklärt Schwimmmeister Jens Beyer. Er suchte daraufhin den Kontakt mit dem 60-jährigen Minh - und hatte Erfolg. Der gebürtige Vietnamese, der schon seit 44 Jahren in Sachsen lebt, hat bislang einen Asia-Imbiss in Chemnitz betrieben. Dank der Unterstützung seiner Familie hatte er aber die Möglichkeit, eine zusätzliche Aufgabe zu übernehmen. Und diese neue Herausforderung hat er nun in Gornau gefunden, wo das Angebot nun etwas üppiger ist als in anderen Freibädern. Neben Wiener, Bockwurst und Pommes gibt es auch Bratnudeln oder Bratreis mit Hühnchenfleisch sowie Peking-Suppe. "Seine Angebote kommen sehr gut an. Wir haben von den Gästen ein positives Feedback erhalten", freut sich Schwimmmeister Jens Beyer. Und auch die lange Schlange am Imbiss, die oft stundenlang nicht kürzer zu werden scheint, zeugt vom Erfolg des Projekts. Dementsprechend geschafft ist Hang Truong Kim Minh, wenn er abends den Laden schließt. "Ich falle dann immer todmüde ins Bett", erzählt er. Der 60-Jährige selbst geht übrigens auch gern Schwimmen. Doch obwohl sich das Becken direkt neben seinem Arbeitsplatz befindet, hat er für dieses Hobby momentan keine Zeit.