• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Neuer Spielplatz am Kirchplatz in Schneeberg

Umsetzung Nach langer Diskussion ist das Projekt umgesetzt worden

Schneeberg. 

Schneeberg. Es ist lange hin und her diskutiert worden, ob der Spielplatz am Kirchplatz in Schneeberg gebaut werden soll oder nicht. Man hatte verschiedene Entwürfe zur Abstimmung gestellt. Diese stammen von Julia Hrdlika, die sich für das Fach Holzgestaltung an der Fakultät für Angewandte Kunst in Schneeberg der Westsächsischen Hochschule Zwickau entschieden hat. In den letzten Wochen hat sich richtig etwas getan am Kirchplatz.

Bauarbeiter und Handwerker haben fleißig gewirbelt, um den Untergrund zu ebnen, die Grundlagen zu schaffen und die Spielgeräte schließlich aufzustellen. Neben den Spielgeräten, wie Sandkasten, Balancierstrecke und Spielburg, entstehen auch Sitzflächen. So können sich Eltern niederlassen und ihre Sprösslinge gut im Auge behalten beim Spielen.

120.000 Euro wird es kosten

Die Bausumme für das Spielplatz-Projekt liegt bei 120.000 Euro, wie es aus der Stadtverwaltung Schneeberg heißt. Das Ziel hat man so formuliert, dass bis Ende Oktober die Arbeiten am Objekt weitgehend abgeschlossen sein sollen und der Spielplatz dann nur noch darauf wartet eingeweiht zu werden. Mit dem Spielplatz hat man für die Jüngsten der Stadt einen Ort geschaffen, wo sie sich austoben und zusammen mit Freunden Spaß haben können beim Erkunden der Spielgeräte.

Möglichkeiten, sich zu vertun, gibt es auf dem neuen Areal künftig eine ganze Menge. Betrachtet man das Wetter und die Jahreszeit, ist es schade, dass jetzt der Winter vor der Tür steht und die eigentliche Spielplatz-Saison am Kirchplatz in Schneeberg vorbei ist, bevor sie richtig beginnen konnte.



Prospekte