Neuer Vorstand, neue Aufgaben

Verein EZV Schwarzenberg legt Rechenschaft für das Jubiläumsjahr 2018 ab

Region. 

Region. Der Erzgebirgszweigverein Schwarzenberg lädt seine Mitglieder am 25. Januar um 18 Uhr zu seiner Jahreshauptversammlung in die Gaststätte "Ritter-Georg-Klause", Straße der Einheit 51 in Schwarzenberg, ein. "Das vergangene Jahr 2018 war als Jubiläumsjahr 140 Jahre EZV Schwarzenberg ein Besonderes. Dies wird in der Auswertung der Aktivitäten sichtbar werden. Viele Heimatfreunde haben sich an der Durchführung von Wanderungen und anderen Vorhaben, die diesem besonderen Jahr Rechnung trugen, beteiligt", sagte der 1. Vorsitzende des Vereins, Rolf Grünert.

Vor 140 Jahren wurde kurz nach der Bildung des Erzgebirgsvereins im Mai 1878 schon im Juli dieses Jahres ein Zweigverein in Schwarzenberg gegründet. Die wechselvolle Vereinsgeschichte, die mit politischen Brüchen trotzdem kontinuierlich fortgeführt wurde, soll in einem festlichen Rahmen gewürdigt werden.

Viele Aktionen kennzeichnen den Verein

"Zu allen Zeiten zeugt die Vereinsarbeit von der Verbundenheit der Erzgebirger zu ihrer Stadt und Umgebung. Abseits jeder Heimattümelei wurden geschichtliche Zusammenhänge erforscht, Traditionen wie zum Beispiel Mettenschichten, Hutznobnde durchgeführt, Wanderwege gepflegt. Viele Publikationen zeugen von dieser Arbeit. Wissenschaftliches, Lustiges und Besinnliches, wie auch Wandervorschläge können in Buch-und Heftform erworben werden", erläuterte der Rolf Grünert, der 2016 den Vorsitz von Wolfgang Dehnel übernahm.

Für das Jahr 2019 gibt es einige Veränderungen. So werden langjährige Vorstandsmitglieder verabschiedet und ein neuer Vorstand gewählt. Ein anspruchsvoller Jahresarbeitsplan wird vorgestellt. Es sind wieder zahlreiche Angebote enthalten, sodass für jeden Heimatfreund etwas Ansprechendes dabei ist. Rolf Grünert wird in seinem Rechenschaftsbericht die Schwerpunkte im Jubiläumsjahr noch einmal besonders in den Mittelpunkt stellen.