Neues Fahrzeug an den Stadtsportbund übergeben

Aktion Stadtwerke Annaberg-Buchholz und Sponsoren unterstützen den Breitensport

Annaberg-B. 

Annaberg-B. Grund zur Freude hatte am vergangenen Donnerstag der Stadtsportbund Annaberg-Buchholz. Ihm wurde von regionalen Sponsoren ein neues Fahrzeug übergeben. Die Übergabe des VW-Kleinbusses fand auf dem Firmengelände der Stadtwerke Annaberg-Buchholz statt. Hier wurde das Fahrzeug seiner Bestimmung übergeben. Er steht künftig allen Vereinen, die im Stadtsportbund organisiert sind, zur Verfügung.

Gute Nachwuchsarbeit

Die Anschaffung des Kleinbusses haben mehrere Sponsoren ermöglicht. Dazu gehören die Stadtwerke Annaberg-Buchholz, Erzgebirgssparkasse und Autohaus Buschmann aus Mildenau. Sie alle engagieren sich gemeinsam und leisten somit einen maßgeblichen Beitrag zur Förderung des Breitensports in der Kreisstadt. Immerhin vereint der Stadtsportbund als Dachorganisation 40 Sportvereine aus Annaberg-Buchholz. Rund 4.100 Sportler gehören diesen an.

Stolz können die Vereine vor allem auf ihre gute Nachwuchsarbeit sein. Denn unter den Sportlern sind 1.500 Kinder und Jugendliche. Dies spricht vor allem auch für eine kontinuierliche Nachwuchsarbeit. "Wir sind sehr froh, dass unser Verband auf eine zuverlässige gesellschaftliche Unterstützung bauen kann. So verfügen wir über eine gute Grundlage, das Sportgeschehen in Annaberg-Buchholz zu gestalten", sagte Lother Huß als Vorsitzende des Stadtsportbundes. Lothar Huß war es auch, der den Schlüssel für den VW-Kleinbus enthielt.

Gute Fahrt wünschten ihm Kai Aschermann als Vorstand der Stadtwerke Annaberg-Buchholz Energie AG, Jens Römling von der Erzgebirgssparkasse, Dieter Seidel von der Großen Kreisstadt Annaberg-Buchholz und Christian Buschmann vom Autohaus Buschmann in Mildenau.