Neujahrsmarkt läuft noch bis zum 7. Januar

Kultur In Oberwiesenthal wird es außerdem ein Gospel-Konzert geben

neujahrsmarkt-laeuft-noch-bis-zum-7-januar
Der Neujahrsmarkt bietet Kultur und Kulinarisches. Foto: Ilka Ruck

Kurort Oberwiesenthal. Festlicher Lichterglanz, erzgebirgische Schwibbögen und geschmückte Tannenbäume zaubern auch zwischen den Feiertagen noch ein weihnachtliches Flair auf den Marktplatz von Kurort Oberwiesenthal. Denn hier lädt bis zum 7. Januar der traditionelle "Neujahrsmarkt" ein.

Markt bietet viel Abwechslung

"Die Markthändler haben täglich, außer am 1. Januar, ab 11 Uhr geöffnet. Seinen Abschluss findet der Neujahrsmarkt mit dem Neujahrskonzert des Oberwiesenthaler Posaunenchors und des Bläserquintetts des Bergmusikkorps "Frisch Glück" Annaberg-Buchholz/Frohnau am 6. Januar ab 16.30 Uhr", informiert Eventmanagerin Jennifer Hengst. Pünktlich zum neuen Jahr wird am 1. Januar von 0 bis 1 Uhr sowie 16 Uhr das Neujahrsläuten der Friedensglocke auf dem Fichtelbergplateau zu hören sein.

Am 6. Januar beginnt das Hochneujahrsläuten der Friedensglocke auf dem Fichtelberg ab 16 Uhr. Ebenfalls am 6. Januar erklingt um 16.30 Uhr das Neujahrskonzert mit dem Oberwiesenthaler Posaunenchor und dem Bläserquintett des Bergmusikkorps "Frisch Glück" Annaberg-Buchholz/ Frohnau auf dem Marktplatz.

Gospel-Konzert zum neuen Jahr

"Unerwartet Anders" heißt es am gleichen Samstag um 19.30 Uhr bei einem weihnachtlichen Pop-Gospel-Projekt der Kirchgemeinden rund um den Fichtelberg. In der Oberwiesenthaler Martin-Luther-Kirche gastieren ein großer Projektchor, Band und Orchester. Dabei gehen die Autoren Wolfgang Zerbin (Musik) und Klaus André Eickhoff der Frage nach: was bedeuten uns Advent und Weihnachten heute? Mit eingängigen Melodien, tiefgreifenden Texten und grooviger Musik wird der Zuhörer ins Weihnachtsgeschehen hineingenommen. Es ist ein Projekt für Jung und Alt.