• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Neustädtel beleben und erleben"

Aktion Akteure vor Ort bereiten eine Flaniermeile für die ganze Familie

Neustädtel. 

Neustädtel. "Neustädtel beleben und erleben" - dieses Motto steht über dem Erlebnistag, den Händler und Gewerbetreibende aus Neustädtel ins Leben gerufen haben. In Summe sind es zehn Geschäfte, die sich in diesem Jahr bei der dritten Auflage der Aktion beteiligen. Als Termin steht der Samstag in dieser Woche. Eine Änderung gibt es von Zeit her: diesmal startet man die Aktion nicht von früh weg, wie letztes Jahr, sondern von 14 bis 18 Uhr.

Händler wollen Region überzeugen

"So haben die Leute Zeit, frühmorgens noch Dinge zu erledigen und können sich am Nachmittag die Zeit nehmen, durch Neustädtel zu spazieren und sich überraschen zu lassen, was es alles gibt", macht Apotheker Dr. Andreas Schädlich neugierig. Wie Katja Höhne von Katl & Bell erklärt, sind Einwohner von Neustädtel und Gäste aus der Umgebung einladen, im Ort zu flanieren.

Die Händler wollen zeigen, welches Potential vor Ort in den Geschäften steckt. Die Akteure haben sich auch diesmal wieder etwas einfallen lassen - was konkret das ist, findet man nicht auf dem Flyer. Da sollen sich die Leute einfach überraschen lassen. Eine Weihnachtsbäckerei, Schauhandwerk, kreatives Basteln und eine Weihnachtspoststation gehören dazu.

Erstmalig ins Geschehen eingebunden ist der CVJM Schneeberg-Neustädtel, der sich um die Versorgung mit Kaffee und Kuchen kümmert. Auch das Molotow hat geöffnet. Die Holzkerze als Symbol der Neustädtler Aktion wird auch in diesem Jahr wieder vor den Geschäften aufgestellt und leuchtet.

Spenden für Uli

Zusätzlich wird es eine Spendenbox geben, wo über die Gruppe "Aktiv für Schneeberg" für den schwer erkrankten Uli aus Schneeberg gespendet werden kann. Die Aktion "Neustädtel beleben und erleben" bietet mit den Rahmen für das traditionelle Anschieben der Pyramide, das am Samstag für 16 Uhr auf dem Programm steht. Der Schnitzverein am Schnitzerheim "Gustav Rössel" in Neustädtel lädt zum Verweilen ein. Im Schnitzerheim selbst zeigen Schüler der Schnitzschule ihre Arbeiten.



Prospekte