Niveau der Beiträge steigt

Nachwuchs Junge Talente präsentieren sich der Jury

Das Niveau der Beiträge des Talentwettbewerbes "Trau dich!" ist deutlich gestiegen. Das sagte die Leiterin dieses Projektes in der Baldauf-Villa Ina Kindel am vergangenen Wochenende. 32 Beiträge in neun Genres durften Wolfgang Horlbeck von der Vogtlandphilharmonie Christiane Schlott und das Gründungsmitglied der Band Karussell Wolf-Rüdiger Raschke als Juroren bewerten. Die Kinder und Jugendlichen boten Gesang, Rezitation und ihr Können an verschiedenen Instrumenten. "Mich hat die Qualität einiger Beiträge schlichtweg umgehauen. Da sind so viele richtige Talente dabei gewesen. Ich überlege sogar, den einen oder anderen in ein besonderes Programm zu integrieren", sagte Wolf-Rüdiger Raschke in einer Pause. Besonders gut hat ihm das Percussion Ensemble der Kreismusikschule im Kulturellen Bildungsbetrieb des Erzgebirgskreises gefallen. Die Gruppe wird von Maik Schönherr und Toni Müller geleitet und hat schon mehrere Preise gewonnen. Tizian Schreiber gehört dazu. Er trat aber auch solo im Wettbewerb an und spielte unter anderem die große Bass-Drum. "Den Wettbewerb finde ich richtig toll. Hier kann man mal richtig zeigen, was man kann", sagte der Großwalthersdorfer am Samstagabend. Aufgeregt war er wie die meisten anderen Akteure auch. "Das gehört dazu", meinte der Elfjährige. Das Interesse für die Percussion ist ihm quasi in die Wiege gelegt worden. Sein Vater Pedro Schreiber spielt selbst auch Schlagzeug, früher sogar in der Band Akzent.