Noch kein Betreiber für die neue Bahnstrecke nach Aue

Infrastruktur Bauarbeiten sollen im Sommer diesen Jahres beginnen

noch-kein-betreiber-fuer-die-neue-bahnstrecke-nach-aue
Bahn auch künftig in Sicht? Noch fährt die Erzgebirgsbahn auf der Strecke zwischen Chemnitz und Aue, hier am Dittersdorfer Bahnhof. Doch ab Ende Juni ist Schluss, dann wird die Trasse wegen Bauarbeiten gesperrt. Foto: Sandra Häfner

Dittersdorf. Wer wird ab kommendem Jahr die Bahnstrecke von Chemnitz über Dittersdorf und Thalheim nach Aue betreiben? Zur Zeit ist noch die Erzgebirgsbahn mit ihren Dieseltriebwagen auf der Linie im Zwönitztal unterwegs. Doch ab Ende Juni wird der Zugbetrieb eingestellt, weil dann entlang der Strecke Bauarbeiten beginnen.

Wer wird die Strecke bedienen?

Die Trasse wird fit gemacht für das Chemnitzer Modell, dass die Straßenbahnschienen in der Stadt mit dem Eisenbahnnetz im Umland verknüpft. Bauherr ist der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS). Er plant zwar, im dritten oder vierten Quartal dieses Jahres mit den Arbeiten zu beginnen und im Herbst 2019 die Strecke in Betrieb zu nehmen. Doch ob es eine Ausschreibung geben wird, um den künftigen Betreiber der Linie zu finden, ist ungewiss. Die Modalitäten dazu seien noch nicht geklärt worden, sagt eine VMS-Sprecherin. Und auch die Erzgebirgsbahn hüllt sich in Schweigen, verweist an die Deutsche Bahn.

Schienenersatzverkehr ab Sommer

Die Pressestelle des Konzerns erklärt aber lediglich, dass die Erzgebirgsbahn weiterhin die Infrastruktur der Strecke, also etwa Gleise und Bahnsteige, betreiben wird. Sicher ist aber, dass ab Sommer zunächst Schienenersatzverkehr mit Bussen rollen wird, um die Züge zu ersetzen. Die entsprechenden Fahrpläne werden derzeit erarbeitet und sollen zeitnah veröffentlicht werden, heißt es vom VMS.

Während der Bauzeit entstehen entlang der Strecke ins Erzgebirge nicht nur fünf neue Haltepunkte sondern auch drei Verknüpfungsstellen von Bus und Bahn. Zudem werden drei Bahnhöfe zu Kreuzungsbahnhöfen ausgebaut, unter anderem in Dittersdorf. Damit soll der neue, schnellere Takt der Bahnen ab Herbst 2019 möglich werden. Bahnen rollen dann jede halbe Stunde zwischen Chemnitz und Thalheim, jede Stunde nach Aue.