Notfallseelsorger freuen sich über Spende

Soziales KIT-Team spart auf ein neues Auto

notfallseelsorger-freuen-sich-ueber-spende
Matthias Bittersmann (2. v. l.) und sein Notfallteam zur Spendenübergabe. Foto: Ilka Ruck

Erzgebirge. Zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins Kriseninterventions- und Notfallseelsorgeteam Annaberg (KIT) gab es eine Überraschung. Bei der jährlichen Zusammenkunft konnte Cindy Neubert als neues passives Mitglied begrüßt werden. Die junge Frau brachte auch gleich noch eine Spende mit, denn sie arbeitet in der Konditorei Neubert in Bärenstein.

"In diesem Jahr hatte sich die rührige Geschäftsfrau eine besondere Aktion zugunsten des KIT-Teams einfallen lassen. Im Geschäft in Bärenstein an der Annaberger Straße wurde eine Infotafel gestaltet, die über die ehrenamtliche Arbeit des KIT berichtet. Im Angebot hatte die Konditorei Neubert auch liebevoll gestaltete Kekse in Form eines Krankenwagens oder sehr ansprechend für Kinder eine Rettungsschildkröte mit einem roten Kreuz", strahlt der Vereinsvorsitzende Matthias Bittersmann.

Auf alle Fälle wurden so die Kunden neugierig und erhielten Infos zum Verein des KIT gleich zum Einkauf gratis dazu. Auch Cindy Neubert ist von den Aufgaben und der Arbeit des Vereins überzeugt. Ihre Aktion kam so gut an, dass spontan Spenden abgegeben wurden. Die Konditorei Neubert rundete diesen Betrag auf 250 Euro auf. Matthias Bittersmann und auch die Mitglieder freuten sich sehr über die Spende, denn zurzeit spart das Team auf ein neues Auto. Das jetzige Fahrzeug ist in die Jahre gekommen und verursacht enorme Kosten. Von daher ist das Geld ein willkommenes Geschenk.

Wer sich für die Arbeit des KIT-Team Annaberg interessiert und mehr Infos haben möchte, der kann sich an Matthias Bittersmann unter der Rufnummer: 0163/1765336 oder per Mail: matthiasbittersmann@web.de wenden.