OB-Wahl: Verstößt die Kandidatur von Lilly Vicedom gegen CDU-Statut?

Wahl Vicedom und Gehart stehen bereits fest

Schwarzenberg. 

Schwarzenberg. In Schwarzenberg starten die Parteien und Kandidaten so ganz langsam in den Wahlkampfmodus. Als erste Partei hatte die CDU ihren Kandidaten festgelegt. Ruben Gehart wurde vom Stadtverband mit übergroßer Mehrheit zum Kandidaten bestimmt. Allerdings brodelte am Entscheidungsabend schon durch, dass die Einigkeit nicht in jedem Fall gegeben ist. CDU-Mitglied Lilly Vicedom, die stellvertretende, ehrenamtliche Oberbürgermeisterin, fehlte zur Sitzung. Dabei war in den Tagen zuvor schon deutlich geworden, dass auch sie Ambitionen hatte. Wenige Tage nachdem Ruben Gehart nominiert war, gab es dann die Überraschung: Lilly Vicedom tritt selbst an - nicht für die CDU, sondern für einen Verein.

Votum wird zeigen, wer der richtige OB ist

Diese Entscheidung ist bei ihren Parteifreunden und natürlich auch bei Kandidat Gehart auf wenig Verständnis gestoßen. "Es ist klassisch. Sie widersetzt sich damit der Parteimeinung oder besser gesagt dem Votum des Stadtverbandes", so Ruben Gehart. Allerdings will er sich nicht allzu sehr ablenken lassen. "Wir haben uns mit wichtigeren Sachen zu beschäftigen, als mit ihrer Kandidatur", sagt der Bermsgrüner. Der Wähler werde letztendlich entscheiden und mit seinem Votum zeigen, wer der richtige Oberbürgermeister ist.

Grünen streben ebenfalls Kandidatur an

Ob es auf Kreisebene Entscheidungen gegen Vicedom gibt, ist laut Gehart offen. "In den Statuten steht, dass dies definitiv ein Ausschlussgrund ist." Die OB-Wahl war auch längst Thema beim Wirtschafts- und Gewerbeverein Region Schwarzenberg (WGV). "Wir werden defintiv keinen eigenen Kandidaten aufstellen", sagt der Vorsitzende Klaus Blechschmidt und ergänzt: "Wir sind parteipolitisch neutral und so werden wir uns auch verhalten." Der WGV plant vor der Wahl eine Podiumsdiskussion mit allen Kandidaten, in der natürlich auch kritische Fragen gestellt werden. "Jetzt warten wir erst einmal ab", so der Vereinsvorsitzende. Auch die Grünen wollen einen Kandidaten aufstellen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!