Oberbürgermeister läutet das Festjahr ein

Wirtschaft Offene Türen für alle, die Annaberg nach vorn bringen wollen

oberbuergermeister-laeutet-das-festjahr-ein
OB Rolf Schmidt Foto: Ilka Ruck

Cunersdorf. Der älteste Stadtteil von Annaberg-Buchholz feiert Geburtstag und das ist für Annabergs OB Rolf Schmidt so wichtig, dass er seinen Neujahrsempfang nach Cunerdsorf verlegte.

In seiner Ansprache ging es jedoch zuvor um ganz Annaberg-Buchholz. Der Focus soll auf Stabilität, Hochschulstandort, Industriegebiete und Eigenheimstandorte gelegt werden. 320 Arbeitsplätze werden laut Plan im neuen zentralen Finanzamt entstehen. Dafür wird Wohnraum benötigt. Schwerpunkte bilden auch weiterhin der Annaberger Ortskern und das Museumsviertel aber ebenso das Märchenfestival "Fabulix". Die Drogenprävention soll aktiv weitergeführt werden und auch die Veranstaltung "Sprich mit Schmidt" lädt 2017 wieder ein.

"Die Türen im Rathaus stehen für alle offen, die Annaberg nach vorn bringen wollen", so das Stadtoberhaupt. Zu Cunersdorf sagte Rolf Schmidt: "Das Fest in Cunersdorf ist auf die Geschichte und die Gegenwart gerichtet. Was ihr tut, hilft unserer ganzen Stadt." Für Sozialministerin Barbra Klepsch steht fest: "Zur Anfrage als Schirmherrin habe ich gleich ja gesagt. Macht viele Termine, ich komme gern. Cunersdorf ist sich immer treu geblieben, hat seine eigene Identität erhalten und ist ein wichtiger Teil von Annaberg-Buchholz."

Erleben kann man das im Festjahr. In den nächsten Monaten gibt es zahlreiche kulturelle und sportliche Höhepunkte. Vom 8. bis 10. September startet das Festwochenende mit einem stehenden Festumzug, der mit zahlreichen Szenen aus dem örtlichen Leben für Kurzweil sorgt.