Oberwiesenthaler City-Sprint war ein voller Erfolg

Mountainbike Biathlon-Doppel-Weltmeister Erik Lesser am Start

Oberwiesenthal. 

Oberwiesenthal. Der Mountainbike (MTB) City Sprint am vergangenen Samstagabend im Kurort Oberwiesenthal war ein Erfolg auf ganzer Linie. Start und Ziel markierten das Gebiet am Fuß des Skihanges am Fichtelberg. Im Teilnehmerfeld vertreten war auch ein prominenter Biathlon-Doppel-Weltmeister. Der Oberhofer Erik Lesser, der in der letzten von vier Runden über eine 5,2-Kilometer-Distanz die schnellste Runde fuhr, wurde hauchdünn Zweiter hinter dem Zwönitzer Robin Grund bei der Premiere des MTB City Sprint im Rahmen des Sommer Grand Prix:

Hervorragende Organisation und engagierte Zuschauer

"Ich bin zwar viel mit meinem Mountainbike unterwegs, aber eine Teilnahme an der Vier-Hübel-Tour hatte ich bisher noch nicht geschafft. Und hier lief es besser als gedacht. Ich habe vielleicht den Endspurt etwas verhauen, habe die letzte Kurve etwas schlecht genommen. Doch ich bin eigentlich ganz zufrieden, es hat im Vordergrund immer noch Spaß gemacht. Ich fand es gut, dass die Zuschauer an der gesamten Strecke uns angefeuert haben. Es war einfach hervorragend organisiert",sagte der 31-jährige Biathlon-Star Erik Lesser, der am Folgetag bei seiner Vier-Hübel-Tour-Premiere auf Platz 10 landete.

Wiederholung von MTB City Sprint geplant

"Mit dem Beginn der Veranstaltung am Samstag um 13.00 Uhr war auch das Festgelände proppenvoll. Ich gehe davon aus, dass es über 60 Kinder waren bei der Mini-Vier-Hübel-Tour. Die Größeren haben auf der Strecke schon richtig Dampf gemacht. Und wir hatten auch wie immer etwas Neues im Programm: Ich gehe davon aus, dass wir gerade den MTB City Sprint beim nächsten Sommer Grand Prix wiederholen werden. Denn, wie man gesehen hat, wurde dieser sehr gut angenommen und passt auch ganz gut dazu", sagte Erik Schulze vom OSV.