Oelsnitz: 600 Babys in elf Jahren!

Aktion Willkommensfeier der Stadt Oelsnitz

oelsnitz-600-babys-in-elf-jahren
Die Stadt Oelsnitz hat eine Willkommensfeier für die Jüngsten ausgerichtet. Foto: R. Wendland

Oelsnitz. Die Stadt Oelsnitz hat es zur Tradition werden lassen, dass neu geborene Kinder in der Stadt begrüßt werden. Eine solche Babywillkommensfeier gab es jetzt in der AWO-Kindertagesstätte "Naseweis". Dort haben sich Muttis und Vatis mit ihren Babys getroffen. Wie Jens Barnickel, Beigeordneter der Stadt Oelsnitz erklärt, teile man die Feiern immer in zwei Veranstaltungen. Jetzt hat man die Babys begrüßt, die im ersten Halbjahr 2017 geboren wurden. Diese Willkommensfeiern gibt es seit 2006. In den Jahren hat man in Summe rund 600 Kinder begrüßen können. Die Treffen nutzt man, um sich untereinander kennenzulernen, ins Gespräch zu kommen und sich untereinander auszutauschen.

Seitens der Stadt Oelsnitz gibt es für die neuen Erdenbürger eine Tüte voller nützlicher Sachen. Jens Barnickel sagt: "Unsere Gesellschaft überaltert. Es sterben einfach viel mehr Menschen als Kinder geboren werden. Es tut mir persönlich immer sehr gut als Verantwortlicher für Stadtentwicklung, wenn ich in die Gesichter von Kindern schauen kann. Jedes Kind ist uns wichtig und deshalb gibt es auch die Willkommensfeiern." Stephanie Kluge, Leiterin der Kindertagesstätte "Naseweis" hat den Eltern einen kleinen Überblick über die Möglichkeiten der Einrichtung gegeben. Ganz viel Raum gibt es in der Einrichtung und verschiedene Möglichkeiten für die Kinder zum Spielen und Entdecken. So gibt es unter anderem einen Raum zum Bauen und Konstruieren und zum Forschen. Es gibt eine Tischlerwerkstatt und auch ein Malzimmer.