Oelsnitzer Gebäude wird nun doch abgerissen

Vorhaben Maßnahme ist für den Sommer dieses Jahres vorgesehen

Oelsnitz. 

Oelsnitz. Die Stadt Oelsnitz plant in diesem Jahr einiges an Baumaßnahmen und Projekten in der Stadt. Im Visier hat man auch das Gebäude, Kammerrat-Beck-Straße 16. Seit Jahren ist dieses Haus unbewohnt und mittlerweile auch stark baufällig. Seitens der Stadt Oelsnitz als Eigentümer hat man eine Entscheidung getroffen, wie man mit diesem Objekt weiter umgehen möchte. Der Entschluss: Man wählt die Variante des Abrisses. Damit verschwindet in der Innenstadt, am Ende der Ladenstraße ein Bau, der über lange Zeit jetzt leer gestanden hat. Das ehemalige Wohngebäude ist soweit gesichert und mit einem Bauzaun abgesperrt.

Abriss im Sommer geplant

Zwischenzeitlich hat es auch schon einmal Pläne eines Investors gegeben, der an der gleichen Stelle zwei Wohn- und Geschäftshäuser bauen wollte. Doch dieses Vorhaben sei dann doch nicht weiter verfolgt worden von den Beteiligten und jetzt habe sich die Stadt Oelsnitz für den Abbruch entschieden, so Illmann Die Abriss-Maßnahme plane man für den Sommer dieses Jahres, wie Thomas Illmann, Bauamtsleiter der Stadt Oelsnitz erklärt.

Entstehung von Grünfläche geplant

Für die, nach dem Rückbau frei werdende Fläche, die nicht für eine Wiederbebauung vorgesehen ist, wie Illmann sagt, gibt es bereits Pläne, die schlicht und einfach gehalten sind. Entstehen soll an der Stelle, wo jetzt noch das Gebäude steht, eine Grünfläche mit Bepflanzungen, die sich harmonisch ins Stadtbild von Oelsnitz als kleine grüne Oase einfügt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!