Ohne sie wär's im Naturpark nicht möglich!

Bauernhaide Vielfältige Aufgaben warten auf die Göttingener Studentin Karen Paschke

Kühnhaide. 

Kühnhaide. Ohne die Commerzbank-Umwelt-Praktikanten wäre sehr viel auf der Strecke geblieben. Da ist sich die Geschäftsführerin des Naturparks Erzgebirge/Vogtland Sigrid Ullmann sicher. Sie nehmen in den Mooren im Kammgebiet Monitoring-Aufgaben war, erarbeiten Wanderwegekonzepte und widmen sich der Umweltbildung. Seit sechs Jahren ist der Naturpark Partner der Bank.

 

Finanziert wird das Praktikum von der Commerzbank

Pro Jahr unterstützen seitdem zwei oder sogar drei Studenten Sigrid Ullmanns Team. Seit Monatsanfang zählt Karen Paschke dazu. Drei Monate lang wird sie vor allem die Revitalisierung der Bauernhaide vorbereiten. Einige hier befindliche Gräben sind kaum noch als solche zu erkennen. Die Gräben zu kartieren wird eine der Aufgaben der Göttinger Studentin für Forstwissenschaften und Waldökologie sein. Außerdem wird sie mit der Wanderwegekonzeption in Neuhausen und dem Fließgewässerkonzept für Clausnitz betraut. Finanziert wird das Umweltpraktikum von der Commerzbank. "Wir unterstützen die jungen Leute mit einem Praktikumsentgelt und einer Unterkunft", erklärte Sebastian Hofmann. Er leitet die Commerzbankfiliale Annaberg, Marienberg, Zschopau. Das Umweltpraktikum unterstützt das Geldinstitut bereits seit 1990. Der Naturpark zählt seit 2013 zu den Partnern.