Olbernhau öffnet neue Rathaus-Außenstelle in Dörnthal

Kommunales Heimatmuseum mit Büro für Bürgerbelange

olbernhau-oeffnet-neue-rathaus-aussenstelle-in-doernthal
Katrin Höfer ist froh, dass es die neue Außenstelle gibt. Sie kann ihre gelben Säcke nun bei Dagmar Emmrich (v.li.) in der ersten Etage des Dörnthaler Heimatmuseums abholen. Foto: Jan Görner

Dörnthal. Das Olbernhauer Rathaus hat Anfang des Monats eine neue Außenstelle im Dörnthaler Heimatmuseum eröffnet. Hier ist Dagmar Emmrich dienstags und donnerstags für die verschiedensten Aufgaben von 13 bis 18 Uhr verantwortlich. Freitags öffnet die Einrichtung nach vorheriger Absprache.

Die Außenstelle fungiert zum einen als Bürgerbüro. Sie soll aber auch als Anlaufstelle für die Ortsvorsteher dienen. Auch die Vereine und deren Belange ist Dagmar Emmrich da. Sie reicht in ihrem Büro auch Gelbe und große Müllsäcke aus. Das Erstellen von privaten Kopien ist gegen Entgelt nun ebenfalls in Dörnthal notwendig. Wer persönliche Dokumente amtlich beglaubigen will, kann sich ebenfalls an die Außenstelle wenden. Anträge auf Wohngeld, Rundfunkgebührenbefreiung, Straßensondernutzungen lieben genauso aus wie Formulare für die Einkommensteuer. Sogar als Fundbüro will die Stadt Olbernhau das kleine Büro nutzen.

Wer Schäden an kommunalen Einrichtungen und Straßen melden möchte, kann das Büro ebenfalls aufsuchen. "Wir dienen auch als Informationsstelle und Bindeglied für diverse andere Behörden sowohl auf Stadtebene und darüber hinaus", sagte die Büro-Chefin. Die neue Außenstelle soll wie Bürgermeister Heinz-Peter Haustein versicherte, vor allem die Bewohner von Dörnthal und Haselbach entlasten, die einen weiten Weg nach Olbernhau hätten.