Olbernhauer Vorstand plant für die Landesliga

Fussball Nach Wahl und Heimsieg sind alle Weichen auf Aufstieg gestellt

olbernhauer-vorstand-plant-fuer-die-landesliga
Seit der Winterpause gehört Björn Siegert zur Stammelf. Foto: Andreas Bauer

Olbernhau. Nachdem es zwischenzeitlich zwei Niederlagen in drei Partien gesetzt hatte, befinden sich die Fußballer der SV Olbernhau nun offenbar wieder in der Erfolgsspur.

Mit dem 3:1 gegen den SSV Fortschritt Lichtenstein baute der Spitzenreiter der Landesklasse West seinen Vorsprung auf 16 Punkte aus. "Es war schön, nach vier Monaten endlich mal wieder im Olbernhauer Stadion spielen zu können", sagt Trainer Steve Dieske, der mit seinem Team zuletzt öfter auf den Pockauer Kunstrasen ausweichen musste.

Zwar war der heimische Rasen noch etwas holprig, doch verdienten sich die Gastgeber den 19. Saisonsieg mit einem klaren Chancenplus. Steve Müller (2) und Jakub Uhlir verwerteten drei der zahlreichen Möglichkeiten.

Der Herausforderung stellen

Nicht nur sportlich sind damit die Weichen auf Aufstieg gestellt, auch organisatorisch hat sich der Verein für die Zukunft ausgerichtet. So wurde der Vorsitzende Silvio Miedrich bei der jüngsten Mitgliederversammlung in seiner Position bestätigt und geht nun in seine fünfte Amtsperiode.

"Wir haben für die vergangenen zwei Jahre eine positive Bilanz gezogen", sagt der 55-Jährige, der gleichzeitig vorausblickt: "Wenn wir Staffelsieger werden, nehmen wir unser Aufstiegsrecht wahr." Zwar wird es eine Etage höher in der Landesliga keine Derbys mehr geben. "Aber wir haben trotzdem viele treue Fans", ist Miedrich überzeugt. Er will sich der Herausforderung stellen - gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des neuen Vorstands.

Neben dem 2. Vorsitzenden Sascha Spartmann gehören auch Patrick Müller (Schiedsrichter-Obmann), Uwe Hofmann (Jugendleiter), Lutz Einert (beratendes Mitglied) sowie Elisa Stollberg (Finanzen) zum Gremium. Die aktuelle Euphorie soll dem Team in der neuen Saison helfen, auch wenn es dann um den Klassenerhalt geht.