Olympia 2020: Diese Wege führen nach Tokio

Vorstellung LV 90 stellt Team "Olympia 2020" vor

olympia-2020-diese-wege-fuehren-nach-tokio
Sarah Schmidt, Rebekka Haase, Tony Zeuke, Christina Schwanitz und Eric Krüger (v.li.) gehören zum Erzgebirgsteam "Olympia 2020". Foto: A. Bauer

Gelenau . Obwohl die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro gerade erst fünf Monate her sind, richtet der LV 90 Erzgebirge den Blick bereits auf den nächsten Olympia-Höhepunkt. Wenn im Sommer 2020 das Feuer in Tokio entzündet wird, dann sollen auch möglichst viele erzgebirgische Leichtathleten an den Start gehen. "Schön wäre es, wenn es mindestens drei Sportler schaffen", sagte LV-90-Trainer Sven Lang bei der Vorstellung des Erzgebirgsteams "Olympia 2020" am Donnerstag in Gelenau.

Insgesamt gehören zum derzeitigen Kader elf LV-90-Athleten - von Kugelstoß-Weltmeisterin Christina Schwanitz bis hin zu ambitionierten Hoffnungsträgern wie U-18-Hammerwerfer Pascal Thalhäuser aus Forchheim. Dank der Sparkassenstiftung Erzgebirge soll die Entwicklung der Aktiven gezielt gefördert werden.

"Es geht beispielsweise um Zuschüsse für Trainingslager oder Fahrtkosten sowie um Betreuungsmaßnahmen", erklärte Lang bei der Pressekonferenz, bei der der Verein noch mehr Pläne für die Zukunft vorstellte. Diese betrafen Termine, die deutlich näher liegen als Olympia. So soll dem Erzgebirgs-Meeting am 3. Juni in Gelenauer wieder mehr Bedeutung zukommen.

In den vergangenen Jahren war der Thumer Werfertag stets das Aushängeschild des Vereins, was Wettkämpfe betrifft. "Bei uns wird aber nicht nur weit geworfen. Unsere Sportler können auch schnell rennen und weit springen", erklärte LV-90-Präsident Andreas Mey, warum das Erzgebirgs-Meeting als zweites "Standbein" auf ein neues Level gehoben werden soll. Ziel ist, den Sportlern direkt in der Heimat eine Wettkampfbühne zu bieten. Darüber freuen wird sich auch Erik Krüger. Der mehrfache deutsche Meister über 400 Meter, der zuletzt für den SC Magdeburg startete, wurde am Donnerstag als Neuzugang des LV 90 vorgestellt. Auch er ist Mitglied des Erzgebirgsteams "Olympia 2020".