Orchideen zeigen sich von ihrer schönsten Seite

Natur Orchideenwiese bei Pockau-Lengefeld blüt noch zwei Wochen

orchideen-zeigen-sich-von-ihrer-schoensten-seite
Roberto Sachse (links) mit einer Reisegruppe aus Zwickau und Umgebung auf der Orchideenwiese des Museums Kalkwerk. Foto: Jan Görner

Pockau-Lengefeld. Die Orchideenwiese auf der Bruchsohle des Museums Kalkwerk steht in voller Blüte. Tausende Exemplare des Gefleckten Knabenkrauts entfalten derzeit ihren Glanz und locken die Besucher an.

Ein wichtiger Kampf scheint gewonnen

Roberto Sachse vom Museumsteam hatte außerdem noch gute Nachrichten: Eine wichtige Schlacht im Kampf gegen die Kohlkratzdistel ist gewonnen. Das hartnäckige Gewächs breitet sich seit Jahren ebenfalls auf der Wiese aus. Seit dem entfernen Roberto Sachse und seine Helfer immer wieder die Blüten der Kohlkratzdisteln. Wirklich eindämmen konnten sie deren Ausbreitung damit jedoch nicht.

Neuer Mutterboden war die Lösung

Daher wurde im vergangenen Jahr der Mutterboden auf einer besonders vom Konkurrenten des Gefleckten Knabenkrauts befallene Fläche ausgetauscht. Außerdem setzte Roberto Sachse mehrere Orchideen von Hand vom Weg in die eingezäunte Fläche. "Am Rand werden sie oft von den Besuchern zertreten", so der Museumsmitarbeiter.

Die versetzten Pflanzen wachsen und gedeihen prächtig. Daher ist dieses Pilotprojekt für Roberto Sachse ein voller Erfolg gewesen. Er möchte auch nicht ausschließen, dass es weitere Schritte dieser Art geben wird. Genaue Pläne gäbe es jedoch derzeit in dieser Richtung noch nicht.

Blütezeit hält noch an

Wie lange die Blüte noch dauert, steht nicht fest und hängt von den Temperaturen ab. "Wenn es nicht zu heiß wird, könnte die Vollblüte noch zwei Wochen lang anhalten", vermutet Roberto Sachse.

Das Museum Kalkwerk ist täglich dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Führungen finden um 11 Uhr, um 13 Uhr und um 14.30 Uhr statt. Weitere Termine können unter Tel. 037367 2274 vereinbart werden.