Ortschronist erzählt 100 Jahre Kurgeschichte

Chronik Buch von Dr. Oliver Titzmann erscheint in Auflage von 750 Stück

ortschronist-erzaehlt-100-jahre-kurgeschichte
Dr. Oliver Titzmann. Foto: R. Wendland

Bad Schlema. Die Geschichte des Kurbetriebes im Schlematal ist umfänglich und reicht 100 Jahre zurück. Das Jubiläum wird in Bad Schlema in diesem Jahr gefeiert. Angedacht war eine kleine Festschrift. Was jedoch entstand, ist ein qualitativ hochwertiges, gebundenes Buch mit 220 Seiten. Herausgeber ist die Gemeinde Bad Schlema und inhaltlich ist Ortschronist Dr. Oliver Titzmann der Hauptakteur.

Kurgeschichte wird beschrieben

Im Buch, das den Titel "Wo Radonkraft Gesundheit schafft" trägt, stecken 600 Dokumente und Fotos. Das gebundene Werk ist in einer Auflage von 750 Stück erschienen - 650 davon sind in den freien Verkauf gegangen. Wie sich zeigt, ist das Interesse in der Bevölkerung sehr hoch. Wie Oliver Titzmann erklärt, umfasst das Buch die Kurgeschichte im Schlematal und damit etwas mehr als 100 Jahre. Man setze an, als 1899 die Geschichte des Erholungsheimes in Niederschlema begann und man geht bis in die Gegenwart hinein.

Chronist leistete Vorarbeit

Möglich geworden ist dieses umfangreiche Werk eigentlich nur, weil Titzmann über Jahre Vorarbeit geleistet hat. In die Ortschronik eingestiegen ist der heute 51-jährige in den Jahren 1981/82. Titzmann erklärt dazu: "Die Sammlungen, das Archiv und die Texte sind irgendwo schon präsent. Diese mussten ausgewählt, niedergeschrieben und zugeordnet werden. Dass waren die letzten zwei Jahre."

Titzmann sagt, es sei eine Herausforderung gewesen, für die Geschichte, über die er schon oft geschrieben hat, einen neuen Ansatz zu finden. Entstanden ist kein bitterernster Text. Das Buch enthält auch Passagen, die beim Lesen zum Schmunzeln anregen und mitnehmen auf eine Zeitreise.