• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Ortsentwicklung weiter im Fokus

Projekt Investor plant in Carlsfeld den Bau eines Hotels

Carlsfeld. 

Carlsfeld. Im Eibenstocker Ortsteil Carlsfeld wird an der zukünftigen Ortsentwicklung gearbeitet. Nicht nur für den Bereich des Plateaus am Hirschkopf und den Skilift gibt es Planungen, sondern auch für den Ortskern. Dort scheint jetzt etwas ins Rollen zu kommen.

Wie Eibenstocks Bürgermeister Uwe Staab sagt, habe man mit dem Gesamtkonzept für Carlsfeld sehr anspruchsvolle Vorhaben entwickelt, die ohne Investor nicht möglich sind. Ein solcher ist jetzt mit der Stadt im Gespräch und hat ganz konkrete Pläne.

Wie Staab in der jüngsten Stadtratssitzung bekanntgegeben hat, gibt es einen Investor, der in Carlsfeld den Bau eines Hotels mit 60 Betten plant. Staab hat mit der Firma Simmel auch einen Namen genannt, der hinter dem Vorhaben steht. Es geht um Abbruch, Altlastenentsorgung und um ein Bebauungskonzept, der von Fachleuten erstellt werden soll.

Tourismus wird noch mehr aufblühen

Christoph Beetz, Ortsvorsteher von Carlsfeld, sieht die aktuelle Entwicklung positiv: "Natürlich freuen wir uns darüber, dass sich etwas tut. Auch wenn es sicherlich nicht ganz so einfach wird, ist die Planung jetzt ein positives Signal für unseren Ortsteil." Es gab schon immer einmal Diskussionen und bisher war alles etwas hinter vorgehaltener Hand, so Beetz: "Jetzt sieht es so aus, als wenn etwas konkret wird. Wir lassen uns überraschen." Oliver Ternick, Stadtrat in Eibenstock spricht von einem Sechser im Lotto: "Dieser geplante Hotelneubau ist eine unglaublich tolle Chance für Carlsfeld und letztlich auch für Eibenstock, um die touristische Entwicklung weiter voranzubringen. Der Investor engagiert sich bereits in Eibenstock."

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!