• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ostdeutsche Meisterschaft im Motorrad-Trial gestartet

Trial Motorsport: MSC Thalheim Gastgeber für die ersten beiden Läufe

Thalheim. 

Thalheim. Auf dem Trial-Gelände am Eisenweg in Thalheim ist der MSC Thalheim dieses Wochenende Gastgeber für die ersten beiden Läufe zur Ostdeutschen Meisterschaft im Motorrad-Trial (OTM). Bereits gestern ist ein Lauf durchgeführt worden und heute läuft die zweite Runde. Was Frank Krumbiegel, den 1. Vorsitzenden des MSC Thalheim freut ist, dass es endlich wieder losgeht und das der Zuspruch sehr gut ist: "Die Fahrer sind sehr motiviert. Man merkt schon, dass die Aktiven mit den Hufen scharren und fahren wollen. Man spürt das auch unter den Zuschauern, die froh sind, dass wieder etwas losgeht." Was Krumbiegel etwas schade findet ist, dass in der Frauen-Klasse nur eine Starterin dabei ist und ebenso in der Klasse 4 der Jugend. Für Thomas Drechsel vom MSC Thalheim, der in der Klasse 6 bei den Erwachsenen am Start ist, läuft es gut: "Große Erfolge hatte ich bisher nicht. Ich habe erst letztes Jahr eine Woche vor der OTM mit dem Sport angefangen und bin die OTM auch mitgefahren, allerdings lief es da nicht ganz so gut. Seitdem trainiere ich ein- bis zweimal in der Woche und das zahlt sich aus. Ich bin beim ersten Lauf der OTM bei vier Runden mit fünf Minuspunkten durchs Ziel gekommen." Damit hat er sich den Sieg gesichert. Bei den Damen ist Katharina Nestler vom MSC Thalheim die einzige Teilnehmerin. Die 17-jährige aus Chemnitz ist seit zwei Jahren beim Trial-Sport, wie sie erzählt: "Mein größter Erfolg war 2020 der erste Platz bei der OTM." Damit ist sie Titelverteidigerin: "Es ist schön, fahren zu können und zu gewinnen ist noch besser. Für den Thalheimer Verein habe ich mich entschieden, weil es hier ein schönes Miteinander gibt und es Spaß macht." Da die junge Frau als einzige Starterin der Klasse angetreten ist, hält sie Gold in Händen beim ersten Lauf. Neben dem zweiten Lauf heute in Thalheim, soll es weitere geben. So ist aktuell noch Schönborn angesetzt am 7./8. August. Eventuell kommen Leipzig und auch Flöha noch hinzu, sodass man dann insgesamt sechs Läufe hat, die in die Wertung eingehen und die Ostdeutschen Meister ermittelt werden. In Thalheim selbst plant man diese Saison noch die Ostdeutsche Meisterschaft im Fahrrad-Trial im September und es soll im August noch einen Classic-Trial für jedermann geben, wie Vereinschef Frank Krumbiegel sagt. Das sei allerdings alles abhängig von der Pandemieentwicklung. Die Ergebnisse werden im Internet veröffentlicht unter: www.ostdeutsche-trialmeisterschaft.de

Update 27. Juni 2021

Die beiden Läufe zur Ostdeutschen Meisterschaft im Motorrad-Trial (OTM), die der MSC Thalheim dieses Wochenende ausgerichtet hat, schätzt der Vereinsvorsitzende Frank Krumbiegel als sehr gute Veranstaltung ein, die auf einem guten Niveau gelaufen ist und ohne Unfälle: "An beiden Tagen hatten wir 63 Fahrer. Allein 30 Aktive kamen aus den eigenen Reihen. Die MSC-Fahrer waren fast in jeder Klasse vorn dabei. Auch Fahrer, die nicht zu den absoluten Favoriten gehören. Wir können zufrieden sein. Es haben sich auch Fahrer in der Leistung von Samstag zu Sonntag gesteigert." So hat unter anderem auch Thomas Drechsel vom MSC Thalheim seinen ersten Platz bestätigt.  Bei den Damen war Katharina Nestler vom MSC Thalheim erneut die einzige Teilnehmerin und damit ohne Konkurrenz auch beim zweiten Lauf die Siegerin. Persönlich hat sie ein gutes Gefühl: "Heute lief es besser als gestern. Da war das Problem, das zu viel Hektik im Spiel war, weil ich die Strecken nicht gewohnt bin. Schade finde ich, dass bei den Frauen gar kein Konkurrenz da ist. Das fehlt ein bisschen." Jetzt richtet sich der Fokus auf den nächsten Lauf in Schönborn, der am 7./8. August angesetzt ist.