Osterbrunnen soll geschmückt werden

Stadtpark Parkputzer gehen wieder ans Werk - Es werden noch Helfer gesucht

osterbrunnen-soll-geschmueckt-werden
Christian Schöberl, Yvette Eckardt, Christin Georgi und André Eibisch (v.l.) haben schon einiges an Osterschmuck zusammengetragen. Foto: R. Wendland

Lößnitz. Der Lößnitzer Stadtpark hat eine lange Geschichte, die über 80 Jahren zurückreicht. In den letzten Jahren rückt das Areal wieder verstärkt in den Fokus. Die Lößnitzer packen an und wollen etwas bewegen.

Die Parkputzer von Lößnitz sind am 8. April wieder im Einsatz, um die Hinterlassenschaften des Winters zu beseitigen und den Park fit zu machen für den Frühling. Um die Aktion zum Erfolg werden zu lassen, hoffen die Akteure auf viele Helfer, die mit Schaufel, Harke, Rechen und Besen anrücken und mit anpacken. Los geht's 9.30 Uhr. Bis Mittag laufen die Arbeiten und am Nachmittag, ab 15 Uhr, ist ein Picknick im Park geplant.

Aktion "Eier gegen Eis" für einen Osterbrunnen

Die Lößnitzer wollen eins erreichen, dass ihr Park ein Anziehungspunkt ist und zum Verweilen einlädt. Für die Osterzeit hat man sich etwas einfallen lassen. Wie schon 2016, soll sich der Brunnen im Stadtpark in einen bunt geschmückten Osterbrunnen verwandeln. "Zur Premiere letztes Jahr, war der Schmuck noch etwas dürftig. Das soll sich jetzt nach Möglichkeit ändern", erklärt Yvette Eckardt, Inhaberin vom Eiscafé Bochmann in Lößnitz. Sie war es, die die Aktion "Eier gegen Eis" ins Leben gerufen hat.

"Wer die meisten Eier abgibt, wird mit einer Eistorte belohnt", sagt sie und ergänzt: "Einige Eier und Eierbäumchen sind schon eingegangen, aber es könnten durchaus noch einige mehr werden." Der Aktionszeitraum endet - wer möchte, kann heute letztmalig bunte Plastikeier im Eiscafé abgeben. Der Lößnitzer Osterbrunnen hat letztes Jahr eine Krone bekommen und jetzt folgen noch Gestelle, die im Erdreich eingesteckt werden.