Osterschau zeigt viele neue Raritäten

Ausstellung Gelenau lädt wieder zur Staunen ein

osterschau-zeigt-viele-neue-raritaeten
Auch den ersten Gelenauer Osterbrunnen gibt es wieder zu bestaunen. Foto: Ilka Ruck

Gelenau. Die diesjährige Osterschau im "Depot Pohl-Ströher" lädt ab nächsten Freitag, dem 9. März bis 15. April auf den Emil-Werner-Weg 96 in Gelenau wieder zum Staunen ein. Zu sehen gibt es neben Schmuck- und Künstlereiern aller Couleur und aus vielen Ländern auch zahlreiche neue Dinge.

Dazu erklärt Ausstellungsleiter Michael Schuster: "Natürlich werden Schmuck - und Künstlereier im Mittelpunkt stehen. Erstmals zeigen wir die zweite Teilsammlung der Öffentlichkeit. Mit über 1.000 Exemplaren werden sehr viele Techniken und Möglichkeiten der Verzierung von Ostereiern vorgestellt. Freuen dürfen sich unsere Gäste auf ein interessantes Ausstellungskonzept."

Sonderaussteller kommt aus Gera

Sonderaussteller ist diesmal Andrea Steinel aus Gera. Die Hobbykünstlerin arbeitet seit zwölf Jahren intensiv an speziellen Themen und nutzt dazu die Technik "Tuschemalerei". Es ist erstaunlich, wie winzig die aufgebrachte Malerei in Form von Gedichten, Sprüchen, Noten und Liedern sowie Schrift ist.

Zu weiteren Höhepunkten gehören Szenen mit Steiff-Puppen sowie Künstlerpuppen, der erste Gelenauer Eierbrunnen und die Eierbogen an den Fenstern des Café-Bereichs. Bei den Kinderfahrzeugen der Sammlung Holler dürften die "Die Kleinen unter den großen Ringen" die Renner sein. Geöffnet ist die Schau jeweils Freitag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr sowie am Ostermontag. www.lopesa.de