Parkwärter für den Lößnitzer Stadtpark gesucht

Stadtpark Kleinod soll weiterhin gut erhalten und gepflegt werden

Lößnitz. 

Lößnitz. Der Lößnitzer Stadtpark hat eine lange Geschichte - eingeweiht worden ist er einst im Jahr 1936. Das Projekt ist damals auf Initiative von Lößnitzer Bewohnern entstanden. Der Park steht seit 2015 als Gartendenkmal unter Schutz. Der Stadtpark ist in den letzten Jahren durch das Engagement Lößnitzer Bürger wiederbelebt worden. Mit viel Aufwand hat man die Sanierung des Areals vollzogen.

Hier können sich Interessenten melden

Die letzten Arbeiten werden jetzt mit abgeschlossen. Letztes Jahr im Sommer hat man eine Baumaßnahme mit Wegebau, denkmalgerecht rekonstruierten Parkbänken und Pflanzarbeiten durchgeführt - die Kosten dafür lagen bei 418.000 Euro. Die Maßnahme "Umgestaltung Stadtpark Lößnitz BA 1" wird dem Fördermittelprogramm "Städtebaulicher Denkmalschutz" zugeordnet. Losübergreifend konnte man auf eine 80-prozentige Förderung zurückgreifen.

Jetzt ist die Stadt Lößnitz auf der Suche nach einem Parkwärter/in, damit das Lößnitzer Kleinod, das von Bürgern gern als Ort der Erholung genutzt wird, auch weiterhin gut erhalten und gepflegt wird. Interessenten können sich in der Stadtverwaltung Lößnitz melden. Ansprechpartner dort ist Mirko Gläser, der telefonisch unter Rufnummer 03771-557510 zu erreichen ist.