Party außer Kontrolle: 45 Platzverweise und mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung

Blaulicht In Aue ist eine Geburtstagsfeier aus dem Ruder gelaufen

Aue. 

Aue. In der vergangenen Nacht musste die Polizei eine überlaute Geburtstagsfeier beenden und letztlich 45 Platzverweise aussprechen. Zunächst hatten Anwohner kurz vor Mitternacht wegen übermäßigem Lärm durch die Feier die Polizei verständigt. Alarmierte Beamte sprachen vor Ort mit den Verantwortlichen und konnten für Ruhe gesorgt werden. Gegen 2 Uhr wurde die Polizei abermals wegen Lärm zum Ort gerufen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich etwa 30 Personen vor der Örtlichkeit. Aufgrund der erneuten erheblichen Lärmbelästigung durch laute Musik und Gegröle der Gäste beendete die Polizei die Feier.

Die noch anwesenden Personen reagierten ungehalten. Zwei ungebetene Gäste der Feier reagierten besonders aggressiv und provozieren. Sie hatten bereits im Vorfeld mit den geladenen Gästen Streit gesucht. Innerhalb der aufgebrachten Personen kam es offenbar zur Tätlichkeiten. Ein 19-Jähriger wurde geschubst, stützte und erlitt Verletzungen. Ein 21-Jähriger wurde gegen einen PKW geschubst, wobei das Fahrzeug leicht beschädigte wurde.

Letztlich wurden weitere Einsatzkräfte hinzugezogen, um die Situation zu beruhigen. Die Beamten sprachen vor Ort gegenüber 45 Personen Platzverweise aus. Im Ergebnis hat die Polizei Anzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung sowie unzulässigem Lärms gefertigt. Gegen einen der ungebetenen Gäste wird zudem wegen Beleidigung der Einsatzkräfte ermittelt.