Pfaffrodaer müssen ihre Dokumente umschreiben lassen

Eingemeindung Olbernhau wächst zum Jahreswechsel

pfaffrodaer-muessen-ihre-dokumente-umschreiben-lassen
Das Einwohnermeldeamt der Stadt Olbernhau befindet sich im Rathaus. Foto: Jan Görner

Pfaffroda/Olbernhau. Die ehemalige Gemeinde Pfaffroda gehört ab dem 1. Januar 2017 zur Stadt Olbernhau. Mit der Eingemeindung müssen die Einwohner von Pfaffroda, Dörnthal, Hallbach, Haselbach, Schönfeld, Dittmannsdorf und Hutha ihre Ausweisdokumente umschreiben lassen. Laut Information des Olbernhauer Einwohnermeldeamtes sei es dazu nicht unbedingt erforderlich, persönlich auf der Behörde zu erscheinen. Familien, Bekannten- oder Freundeskreise können ihre Dokumente gesammelt vorlegen und wieder mitnehmen. Der Versand der Dokumente per Post ist nicht gestattet. Aufgrund der technischen Umstellungsarbeiten bleibt das Olbernhauer Einwohnermeldeamt im Rathaus der Stadt vom 2. bis zum 6. Januar geschlossen. Für bestehende Gewerbe ist unbedingt eine Gewerbe-Ummeldung erforderlich. Diese ist laut Eingliederungsvereinbarung jedoch kostenfrei. Allerdings ist dafür persönliches Erscheinen bei der Stadtverwaltung erforderlich. Aufgrund der Datenübernahme in das EDV-Programm kann die Erstellung der Gewerbe-Ummeldungen voraussichtlich erst ab 17. Januar 2017 erfolgen. Für neue Gewerbe-Anmeldungen ab dem 1. Januar sind die Mitarbeiter der Stadtverwaltung in Olbernhau ab der ersten Kalenderwoche des neuen Jahres zuständig.