Pferdegöpel in Lauta lockt mit Schauschmieden

Museum Marienberg bietet viele Unternehmungen

pferdegoepel-in-lauta-lockt-mit-schauschmieden
Martin Stockmann schnitzt die lustigsten Dinge und lädt die Kinder zum Mitmachen ein. Foto: Ilka Ruck

Marienberg. Viele Handwerker der Region öffnen am Tag des traditionellen Handwerks ihre Werkstätten, um ihre Arbeit und ihr Handwerk vorzustellen. Mit dabei sind am Sonntag, dem 15. Oktober von 10.00 bis 17.00 Uhr, zwei museale Einrichtungen in Marienberg, die Kultureinrichtung Böttcherfabrik und der Pferdegöpel in Lauta.

Am Pferdegöpel darf man auf Schauschmieden in der historisch nachempfundenen Bergschmiede sowie auf Schauvorführung der Förderanlage gespannt sein. Ebenfalls werden ganztägig Mineralienschleifen und Schauschnitzen am Märchenberg geboten. Im Rahmenprogramm kann die Sonderausstellung "Der Häuselmacher aus dem Erzgebirge" besichtigt werden.

Spaß den ganzen Sonntag lang

Das Familienunternehmen Naumann aus Rechenberg-Bienenmühle präsentiert sich. Für Kinder gibt es ganztägig Bastelangebote zur Sonderausstellung. Ab 13.00 Uhr steht Ponyreiten rund um den Göpel auf dem Programm. In den Ausstellungen Böttcherfabrik in Pobershau gibt es Schauvorführungen in der historischen Schlosserei "Ernst Wittig" sowie Schauschnitzen zu erleben.

Das Rahmenprogramm bietet Einblicke in die Sonderausstellungen "Schnitzerei aus dem Märchenland" von Martin Stockmann aus Schönbrunn, die Dauerausstellung "Max Christoph - der Maler", die Dauerausstellung landwirtschaftliche Geräte "Die Tenne" und in die Historische Schlosserei "Ernst Wittig".

Angebote für Kinder sind das Schauschnitzen mit Martin Stockmann im Rahmen der derzeitigen Sonderausstellung. Wer Lust hat kann selbst einmal das Schnitzen ausprobieren.