• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Pfiffig und gastfreundlich: Buchholzer Initiative legt sich ins Zeug

Bürgerinitiative Am 15. September findet eine Herbstwanderung für jedermann statt

Annaberg-B. 

Annaberg-B. Sie sind pfiffig, gastfreundlich und lassen sich immer jede Menge für ihren Stadtteil einfallen: Die Mitglieder der Bürgerinitiative Pro Buchholz. Seit nunmehr zehn Jahren sorgen sie dafür, dass im Stadtteil Buchholz immer etwas los ist.

"Organisatorisch hat alles gut geklappt"

Zu beliebten Veranstaltungen haben sich der Flohmarkt und der "Tag der offenen Höfe und Gärten" gemausert. Letzterer fand erst kürzlich, am 4. August, statt und war ein absoluter Besuchermagnet. 22 Buchholzer hatten ihre Gärten und Höfe geöffnet und überall gab es nicht nur viel zum Staunen, sondern auch Leckereien und zahlreiche gute Tipps, über die sich vor allem die Großstädter freuten. Auch Familie Hörnig war unter den Gastgebern und hatte ihren kleinen urigen Hinterhof geschmückt. Brigitte Hörnig möchte im Namen der gesamten Bürgerinitiative allen danken, die den Tag zum Erfolg geführt haben. Sie schwärmt: "Unser Angebot wurde super angenommen und es waren sehr viele Leute unterwegs. Auch organisatorisch hat alles richtig gut geklappt. Danke an alle, die bereit waren ihren Garten oder Hof zu öffnen."

Gleichzeitig lädt die Bürgerinitiative am 15. September zu einer Herbstwanderung für Jedermann ein. Die Strecke beträgt 4,5 Kilometer und bietet wunderbare Einblicke. Start ist um 13 Uhr am Dörflerweg, Einmündung Dahlienweg nähe Gärtnerei Kämpfe. Und da das Motto in dem Stadtteil lautet "In Buchholz do is schie..." findet auch wieder die beliebte Laternenwanderung durch Buchholz am 28. Dezember um 17 Uhr statt. Übrigens trifft sich "Pro-Buchholz" jeden letzten Montag im Meisterhaus auf der Friedensstraße 2. Alle sind herzlich eingeladen, mitzuhelfen, dass der Stadtteil Buchholz auch weiterhin liebens- und lebenswert bleibt.



Prospekte